Behinderte Reisen in Spanien

Behindertenreisen Spanien. Spezialanbieter und Reiseangebote für den Urlaub mit Handicapped. Probleme und Erfahrungen

Behinderte Reisen in Spanien
Behinderte Reisen in Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 08.12.2013, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.

Reiseveranstalter bieten in der Regel keine oder nur wenige Angebote für Behindertenreisen in Spanien. Besser aufgestellt sind die Spezialanbieter. Als kompetente Ansprechpartner für verschiedene Spanienurlaubsangebote in einem behindertenfreundlichen Umfeld, sind sie auf das Reisen mit Behinderung und Beeinträchtigung spezialisiert. Die Reiseveranstalter für Behinderten Reisen (Handicapped-Reisen) bieten Menschen, die über eingeschränkte körperliche und geistige Fähigkeiten verfügen, Tipps und Reiseangebote mit oder ohne Betreuer. Durch die jahrelange Erfahrung in der Reisegestaltung für Menschen mit Beeinträchtigung, besitzen diese Reiseveranstalter viel Erfahrung.

Spanien-Privatreise

ANZEIGE

Angebote für Behindertenreisen in Spanien - Es ist nicht immer einfach Reisen für Menschen mit Handicapped durchzuführen. Die Spezialanbieter für Spanien übernehmen in der Regel folgende Leistungen

  • Rollstuhlgeeignete Hotels werden vorab persönlich besucht
  • Neben der Hotelreservierung erfolgt die Anmeldung bei der Airline
  • Rollstuhl und Sondertransfers zum Hotel werden gebucht
  • Zusammenarbeit nur mit namhaften, seriösen Reiseanbieter
  • Bereitstellung einer professionellen Krankenpflege / Betreuung
  • Spezialanbieter stehen als Ansprechpartner zur Verfügung

Probleme für Behindertenreisen in Spanien - Das einige wenige Hotels in Spanien Behinderte ablehnen kommt immer wieder vor. Es handelt sich dabei nicht um die Frage ob das Hotel rollstuhlgeeignet ist. Abgewiesen werden auch Menschen mit Down-Syndrom. So wurde in einem spanischen Hotel nach einem "certificado médico" gefragt. Der Verantwortliche im Hotel wollte dieses Gesundheitszertifikat. Darin sollte festgehalten sein, dass die Gäste mit Down sich anständig verhalten und nicht aggressiv sind. Zitat:

" ... de que los jóvenes tenían un buen comportamiento
y su conducta no era agresiva
."

" .... Este tipo de personas podrían molestar al resto
de clientes
... "

Spanienurlaub Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderung - Fälle von Diskriminierung sind in Spanien eher die Ausnahme. Dennoch kommen sie vor und zeigen, wie wichtig die richtige Urlaubsplanung ist. Beide Fälle sind in den Zeitungen Spaniens nachzulesen. Über den zweiten Fall wurde in "DOWN España" www.sindromedown.net berichtet.

Spanien-Privatreise

ANZEIGE

Behinderte Mitarbeiter/innen und Gäste - In einigen Hotels werden behinderte Gäste als imageschädigend angesehen. Das es anders gehen kann zeigt das Konzept der Integrationshotels, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten. In Spanien ist mir ein solches Hotel nicht bekannt. In Deutschland war das Stadthaushotel in Hamburg dass erstes Integrationshotel in Deutschland (193).

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2017 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2017 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

Spanien-Privatreise

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele