Alhambra in Granada **

Die Alhambra in Granada, Spanien. Ticketverkauf, Vorverkauf und Wartezeit für den Eintritt zu den Nasridenpalästen

Alhambra in Granada
Alhambra in Granada. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 28.03.2015, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Granada » Alhambra in Granada

Die Stadt Granada war die letzte maurische Hauptstadt auf der Iberischen Halbinsel. Die mächtige Festung Alhambra im 13.-14. Jahrhundert n. Chr. die Residenz der Nasriden-Könige. Die Festung befindet sich auf einem Hügel, welcher die Stadt überragt, gegenüber dem Albayzin-Hügel. Im Jahr 1492 wurde sie den "Katholischen Könige" kampflos übergeben. Die Alhambra bildet mit der Moschee von Córdoba und dem Alcázar in Sevilla den berühmten goldenen Mythos al-Andalus. Die Burgfestung ist von der City aus gut zu Fuß erreichbar. Der Weg führt durch einen schönen Wald ist aber steil. Wer schlecht zu Fuß ist, sollte einen der Alhambra-Shuttle Busse unterhalb der Festung nehmen. Diese fahren zentral u.a. vom Rathaus ab.

ANZEIGE

Alhambra ohne Führung möglich? - Der Besuch der Alhambra ist auch ohne Führung möglich. Allerdings werden auf den Führungen viel erklärt. Viel blieb sonst unentdeckt. Die Qualität einer Führung hängt aber auch immer von der Persönlichkeit der Führungsperson ab. Nicht jeder kann das Publikum mit Freude und Sachverstand führen. Touren werden u.a. auch in der Sprache Deutsch oder Englisch angeboten. Die Alhambra ist als Palastanlage einzigartig. Dies zeigt sich an den folgenden Versen.

"Dale limosna mujer, (Gib ihm ein Almosen, Frau,)
que no hay en la vida nada; (denn im Leben gibt es nichts)
como la pena de ser (was bemitleidenswerter wäre zu sein als)
ciego en Granada." (blind in Granada.)

Francisco A. de Icaza. (Übersetzung: Hans Diego Rose)

Ticketverkauf für die Alhambra - So schlimm ist die Situation mit dem Ticketkauf für die Alhambra nicht. Einige Firmen scheinen mit übertriebenen Horrorszenarien auf einen Vorverkauf über das Internet zu drängen. Zur Hochsaison, am Wochenende und zur Ferienzeit werden die Schlangen natürlich länger und die Tickets zur Mittagszeit hin knapper. Wer jedoch an einem Werktag die Alhambra besichtigt und gegen 10.00 Uhr am Ticketschalter steht, wird in der Regel nach 30 Minuten sein Ticket in der Hand halten. Bei meinen letzten Besuch (Dienstag, 10 Uhr) waren es nur 10 Minuten. Auch sonst musste ich nie länger als 45 Minuten Wartezeit einplanen. Genaue Zahlen kennt aber wohl nur das Verkaufsbüro.

Eintrittskarten für die Alhambra reservieren - Zur Sicherheit können Sie die Eintrittskarten auch reservieren. Seien Sie pünktlich! Der Einlass zu den Nasridenpalästen ist auf der auf der Karte angegebenen Uhrzeit beschränkt. Dagegen kann der Generalife und der Alcazaba den ganzen Tag über besichtigt werden.

Besichtigung der Alhrambra - Sie werden in der Regel zuerst den Generalife und Alcazaba besichtigen um sich dann zur der auf dem Ticket angegebenen Uhrzeit am Eingang zu den Nasridenpalästen anzustehen. Für die Besichtigung der gesamten Alhambra (Nasridenpaläste, Alcazaba, Generalife und Gärten) sollten Sie einen halben Tag einplanen. Der Palacio Real bildet den Höhepunkt der Alhambra und die Alhambra ist der Höhepunkt in Granada. Sehenswert in der Alhambra:

  • Alcazaba - Festung aus der Nasridenzeit
  • Palacio Carlos V. - Palast König Karl V. Baubeginn 1527
  • Palacio Real - Löwenhof "Patio de los Leones", Myrtenhof (...)
  • Generalife - Gärten und Türme

Geschichte der Alhambra - Die Alhambra war die letzte Festung der Mauren in Spanien. Heute ist sie Granadas Wahrzeichens. Von hier regierten die letzten Herrscher Al Andalus. Al Andalus ist Geschichte. Der Märchenpalast jedoch blieb. Die Geschichte der Alhambra ist die Geschichte der maurischen Herrschaft in Spanien. Sie begann 711. Das Jahr in dem der nordafrikanische Berberführer Tariq ibn Ziyad mit seinen 7000 Kriegern auf der Iberischen Halbinsel landete. Etwa 7 Jahre später stand ein Großteil der Iberischen Halbinsel unter der muslimischen Herrschaft. Al-Andalus war jedoch kein Paradies des friedlichen Miteinanders der Religionen. Bürgerkriege und Glaubensunterschiede führten zu heftigen Kämpfen zwischen Mauren und Mauren, Mauren und Christen und zwischen Mauren, Christen, Juden und bezahlte Kämpfer aller Seiten. Kein multiethnisches friedliches Zeitalter. Es war jedoch die Blütezeit einer Hochkultur und wurde Teil der Identität Spaniens und Europas. Arabische und jüdische Übersetzer übertrugen antike Werke in die arabische Sprache. Ab dem 8. Jahrhundert begann die Reconquista, die Rückeroberung Spaniens durch die Christen. 1492 folgte die kampflose Übergabe der Alhambra durch die Hand Emir Boabdil an die christlichen Herrscher. Damit endete die maurische Herrschaft in Spanien. Geblieben ist die “Rote Festung” - die Alhambra und ein Traum.

Weitere Informationen zu Alhambra  - Informationen über die Alhambra mit Geschichte, Führungen und ein Angebot sich Eintrittskarten über das Internet zu kaufen findet Sie auf den Internetseiten:

  • www.alhambradegranada.org
  • www.alhambra-tickets.es
  • www.alhambra-patronato.es

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2017 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2017 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

Spanien-Privatreise

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele