Hemingway in Spanien

Hemmingway in Spanien. Leben und Werke. Ernest Hemingway und Pio Baroja. Berühmte Schriftsteller in Spanien

Hemingway in Spanien
Hemingway in Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 14.02.2014, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Stierkampf » Hemingway in Spanien

Der international bekannte US-amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway war ein Abenteurer und Liebhaber der spanischen Kultur. Das religiöse, revolutionäre, demokratische und faschistische Spanien seine Bühne auf die er sein Männerbild eines echten Naturburschen und Frauenhelden ausleben konnte. Hemingway war von Spanien fasziniert. Im archaischen spanischen Stierkampf - in der Konfrontation von Mensch und Natur - fand er Gefahr, Schmerz, Freundschaft, Liebe und echte Emotionen. 'Fiesta' (''The Sun Also Rises') ist eines der erfolgreichen Bücher die das Thema tauromaquia mit Kampf in der Arena, Blut, Tod und Leidenschaft der Liebe thematisiert. 'Por quién doblan las campanas ('Wem die Stunde schlägt', 'For Whom the Bell Tolls') wurde sein zweites erfolgreiches Werk über Spanien. Darin wurden der Bürgerkrieg und der Kampf zwischen Republik und Faschismus thematisiert. Viele Amerikaner und Europäer folgten beim Besuch Spaniens und der San Fermines ihren begnadeten Schriftsteller und kleideten sich im Stil eines Hemingways. Hemingway wurde zur amerikanischen "Macho"-Legende und zur Weltberühmtheit. 1954 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Nur 6 Jahre später, am 2. Juli 1961, erschoss er sich mit einer großkalibrigen Doppellauf-Schrotflinte. Ernest Hemingway wurde 62 Jahre alt.

Spanien-Privatreise

ANZEIGE

Der Diktator und Hemingway - Hemingway musste nach dem verlorenen Bürgerkrieg damit rechnen im faschistischen Spanien des Diktators Franco verhaftet zu werden. Allerdings sah der Diktator in dem Schriftsteller keine unmittelbare Gefahr. Dies eventuell weil Hemingway über ein Spanien der Vergangenheit schrieb. Das neue und moderne Spanien wollte der Schriftsteller nicht in seinen Werken thematisiert sehen. Hemingway war auf der Suche nach seinem Ideal der Unabhängigkeit. Die Demokratie suchte er nicht. Hemingway trat auch nicht als Kritiker der Diktatur in Erscheinung. Franco und das Regime nutzten dagegen Hemingway als 'Botschafter' eines angeblich neuen und offenen Spaniens. Und in der Tat zeigte Hemingway mehr Interesse an den Stierkämpfen und an den Sanfermines in Pamplona als an einer neuen liberalen Demokratie in Spanien. Einen weiteren Einfluss auf Hemingway hatte der Schriftsteller Pio Baroja. Beide Schriftsteller vereinte der Gedanke an das konkret (männlich) Praktische.

Spanien als eine Erfindung Hemingways - Hemingway konservierte in seinen Werken ein archaisches Spanien. Mit seinen Büchern gelang es dem Schriftsteller das Bild Spaniens entscheidend zu prägen.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2017 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2017 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

Spanien-Privatreise

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele