Lotterie in Spanien

Lotterie in Spanien. El Gordo Hauptgewinn der Weihnachtslotterie. Verkauf der Glückslose mit Rekordgewinne und der Glückszahl

Lotterie in Spanien
Lotterie in Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 18.01.2014, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.

Ab Herbst bis kurz vor Weihnachten werden in Spanien die Weihnachtslose für die Weihnachtslotterie "El Gordo" verkauft. "El Gordo" ist nicht nur die bekannteste und wichtigste Weihnachtslotterie in Spanien, sie ist auch die größte Lotterie der Welt. "El Gordo" bedeutet "Der Dicke" oder "Der Hauptgewinn". Zwei Tage vor Heiligabend wird der Hauptgewinn verlost. Die Glückslose sorgen Jahr für Jahr für sagenhafte Rekordgewinne von mehreren Millionen Euro. Die Gewinner werden als Helden gefeiert.

Spanien-Privatreise

ANZEIGE

Lottoziehung - Die Lottoziehung verläuft seit dem Jahr 1812 in weitgehend unveränderter Form. In zwei goldenen Behältern liegen kleine Kugeln mit den Nummern 00000 bis 84999. In einem der Behälter liegt die fünfstellige Glückszahl. Im anderen Behälter die Höhe der Gewinnsumme. Nach jeder Ziehung werden die Nummern von zwei 'herausgeputzten' Schülern und Schülerinnen aus einem Madrider Waisenhaus ausgesungen. Bei über 1.500 Losnummern dauert das Ganze um die drei Stunden. Die Gewinnsummen und Gewinner werden durch TV und Radio bekannt gegeben. Ca. 70 % der Einnahmen werden als Gewinn ausgegeben.

Lossystem - Jedes Los setzt sich aus 5 Zahlen zusammen und wird von den spanischen Losverkäufern mehrmals verkauft. Es ist daher normal, dass es für das jeweilige Glückslos mehrere Gewinner gibt. Da die Einzellose dazu häufig von Wettgemeinschaften in Form von Decimos erworben werden, kann sich der Gewinn weiter aufteilen. Das Standardlos ist ein Decimo, ein Zehntel-Los 20 Euro. Es bietet eine Gewinnsumme von etwa 200.000 Euro. Ein komplettes Los kostet 200,- Euro. Ein Zehntel 20,- Euro. Jedes Los ist Bestandteil von 180 Serien. Eine ganze Serie kostet 38.000,- Euro.

Geschichte der Weihnachtslotterie - Die spanische Weihnachtslotterie geht auf das Jahr 1763 zurück. Unter König Carlos III. sollten die Einnahmen die spanische Staatskasse füllen. Seit 1812 wird die Lotterie in der heute bekannten Form gespielt und seit 1892 heißt die staatliche Lotterie ganz offiziell Weihnachtslotterie. "El Gordo" (der Dicke) übersetzt bedeutet 'Hauptgewinn' und ist daher eigentlich nicht der Name der Lotterie. Dementsprechend verfügen andere Lotterien auch über ihren "El Gordo".

Lotterie in Spanien
Lotterie mit Lose in Valencia.
Lotterie in Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Sort - Lose lassen sich in allen Lotterien kaufen. Wer jedoch besonders an das Glück glaubt, sollte in die katalanischen Ortschaft Sort fahren. Sort ist katalanisch und bedeutet Glück. Da viele Spanier nach Sort fahren ist die Zahl der Gewinner, die ihr Los in der Ortschaft kauften, besonders groß.

Weitere Lotterien in Spanien - Jedes Wochenende wird ein "El Gordo de la Primitiva" verlost. Ziehungen am Donnerstag und Samstag (La primitiva) und am Sonntag der "El Gordo". Bonolotto ist eine weitere Lotterie die am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag gespielt wird.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2017 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2017 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

Spanien-Privatreise

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele