Regionen in Spanien

Regionen in Spanien. Unterschiede und Highlights der Nation in Tradition, Geschichte, Kunstszene, Stierkampf und Unabhängigkeit

Regionen in Spanien
Regionen in Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 26.05.2015, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.

Spanien ist ein beliebtes Reiseland. Allerdings gilt diese Beliebtheit nicht für alle Regionen. Sehr beliebt sind die Regionen Andalusien und Katalonien. Weniger beliebt - zumindest im Bereich Massentourismus - ist dagegen Madrid sowie der Norden Spaniens. Regionale Unterschiede und Highlights prägen das Land und die Nation Spanien. Das gilt umso mehr für die Kunstgeschichte, die Kunstszene, dem Stierkampf oder dem Wunsch nach Unabhängigkeit, wo sich die eigene Geschichte und Tradition widerspiegelt.

ANZEIGE

Regionen in Spanien - Das Spanien, wie wir es kennen, ist im Umbruch. Nicht nur in Folklore und Tradition. Die Kommunen und Regionen nehmen in der Politik und Wirtschaft Spaniens wichtige Schlüsselpositionen ein. Wer wissen will, wie sich das Land verändert, dem sei ein Blick nach Barcelona und Madrid empfohlen. An der Spitze dieser Veränderungen stehen junge Politiker, neue Parteien und eine neue multikulturelle Generation.

Andalusien - Der südlichste Teil der Iberischen Halbinsel ist die Region Andalusien. Für viele Deutsche Inbegriff für das typische und klassische Spanien. Andalusien verfügt über eine klimatisch heiße Küste und über die kühlere Gebirgslandschaft der Sierra Nevada. Dessen höchster Berg, Cerro de Mulhacén (3481 m) ist der höchste Gipfel der Iberischen Halbinsel. Höhepunkte Andalusiens sind Cordoba, Sevilla, Granada, Almeria, Malaga. Der bekannteste Tanz ist der weltweit berühmte Flamenco.

Balearen - Die spanische Inselgruppe der Balearen (katal. Illes Balears, span. Islas Baleares) liegen im westlichen Mittelmeer an der Südostküste Spaniens. Die berühmteste Baleareninsel, ist die bei Touristen sehr beliebte Insel Mallorca. Die Hauptstadt der Balearen ist Palma de Mallorca. Neben den Hauptinseln Mallorca und Menorca werden die Balearen durch die Pityusen mit Ibiza und Formentera gebildet. Mallorca ist eines der Top-Reiseziele Spaniens.

Baskenland - Baskisch Euskadi, span. País Vasco. Eine der nach Unabhängigkeit strebenden Autonomen Regionen Spaniens. Das Baskenland besteht aus den baskischen Provinzen: Guipúzcoa, Vizcaya und Álava. Die Landschaft ähnelt der in Mitteleuropa mit Kiefer-, Buchen, Eichen- und Kastanienwälder. Saftige Wiesen begünstigen die Milchwirtschaft. Die felsige Küste wird duch feine Sandstrände unterbrochen. Höchster Gipfel ist der Berg Aitxuri. (euskera: weißer Stein). 1.551 m gefolgt vom Gipfel des Gorbeia (spanisch, Gorbea) mit 1.481 m. Das Baskenland verfügt mit der baskischen Sprache Euskara über eine eigene und über die (vermutlich) älteste Sprache Westeuropas. Für viele Spanier ist das Baskenland eng mit der baskischen Terrororganisation ETA verbunden. Wichtige Städte sind: San Sebastian, Bilbao (Guggenheim-Museum) und Vitoria-Gasteiz. Berühmt die Naturparks von Valderejo, Urkiola und Urdaibai. Sehenswert auch die baskische Küste.

Kanarische Inseln - Kanarischen Inseln, kurz Kanaren, spanisch Islas Canarias ('Hundeinseln') oder Islas Afortunados ('glückliche Inseln) bzw. Garten der Hesperiden. Spanische Inselgruppe aus 7 Inseln sowie kleinere Eilanden. Die Inseln liegen im Atlantik 100 bis 300 km vor der Küste Marokko. Die größten Inseln sind Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, La Gomera, Lanzarote und El Hierro. Die Kanaren entstanden durch Vulkane. Diese sind bis heute - 2011 El Hierro - noch aktiv. Die ältesten Vulkaninseln der Inselgruppe sind Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria und La Gomera. Der Pico del Teide (Teyde) ist mit 3718 m der höchste Berg Teneriffas und der höchste Spaniens. Die Inseln sind mit Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad und etwa 300 Sonnentage im Jahr ein beliebtes Ganzjahres-Reiseziel. Gran Canaria ist mit der Playa del Ingles die bekannteste Insel der Kanaren.

ANZEIGE

Kastilien - Die Kernlandschaft Spaniens liegt im Zentrum der Iberischen Halbinsel. Bekannt ist die kastilische Region durch das Buch "Don Quijote de la Mancha" von Miguel de Cervantes. Die Handlung findet in Kastilien-La Mancha statt. Historisch mit der Region verbunden ist die Provinz Madrid. Bekannt ist die Höhenlage der Meseta mit Kastellen, Burgen und den in Cervantes beschriebenen Windmühlen. Wichtige Städte sind Salamanca, Segovia, Avila, Burgos und Leon.

Katalonien - Wie das Baskenland ist Katalonien eine nach Unabhängigkeit strebende Autonome Region. Das katalanische Selbstbewusstsein zeigt sich im Verbot des spanischen Stierkampfes. Die katalanische Tradition der Stierhatz 'correbous' wurde dagegen nicht angetastet. Traditionell gilt in Katalonien die Sardana und nicht der Flamenco als nationaler Tanz. Das größte Merkmal der Eigenständigkeit der Katalanen ist deren Sprache - 'català'. Katalonien ist die nördlichste Mittelmeerregion Spaniens und grenzt mit den Pyrenäen an die Grenze zu Frankreich. Wichtige Städte der wirtschaftlich stärksten Region Spaniens sind: Barcelona (Landeshauptstadt), Girona, Figueres, Tarragona, Lleida.

Region Madrid - Die Region Madrid (spanisch Comunidad de Madrid) besteht mehr oder weniger aus der Hauptstadt Madrid. Sie bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Spaniens. Weitere Höhepunkte der Region sind die Klosterresidenz El Escorial, die alte Universitätsstadt Alcalá de Henares sowie der Palast von Aranjuez. Drei Reiseziele die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Region Valencia - Die Region erstreckt sich an der Mittelmeerküste Spaniens und reicht vom Ebrodelta bis zur Mündung des Segura. Valencia ist eine der fruchtbarsten Regionen Spaniens. Eine Eigenschaft die schon von den Römer und Mauren geschätzt wurde. Bekannt sind die Huertas de Valencia auf denen Reis, Apfelsinnen, Mandeln, Feigen etc. angebaut werden. Bewässert werden diese Anlagen durch ein altes, ausgeklügeltes Berieselungsnetz. Wichtige Städte der Region Valencia sind neben der Landeshauptstadt, Alicante, Castellon, Morella. Die Fallas de Valencia ist eine der bekanntesten Feiern in Spanien.

Regionale Landpartie - Die Regionen Aragon, Asturien, Kantabrien, Castilla y Leon, Extremadura, Galicien, Murcia und La Rioja sind im spanischen Vergleich wirtschaftlich und touristisch eher unterentwickelt. Daran kann auch der Pilgerweg nach Santiago de Compostela, der durch das Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galicien führt, kaum etwas ändern. Spanien verfügt insgesamt über 17 Regionen. Jede Region wird zudem in Provinzen unterteilt.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2017 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2017 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

Spanien-Privatreise

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele