Spanische Kinofilme

Spanische Kinofilme die von spanischen Staat und der Kirche in der Dikatur verboten wurden. Drehorte für den Filmtourismus

Spanische Kinofilme
Spanische Kinofilme. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 25.03.2015, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.

Spanien ist bei Filmregisseuren beliebt. Für Westernfilme wie Winnetou"  oder "Spiel mir das Lied vom Tod". Wüstenfilme wie "Lawrence von Arabien". Agentenfilme wie der James Bond 007 Film "Die Another Day". Science Fiction Filme wie "Star Wars". Bibelfilme wie "Exodus oder US-Fantasy-Serien wie "Game of Thrones". Welche Gründe sprechen für Spanien als Filmkulisse? Einmal liegt Spanien in Europa und ist damit für europäische Filmproduzenten günstig und schnell erreichbar. Zudem bietet Spanien zahlreiche grandiose Filmkulissen.

Spanien-Privatreise

ANZEIGE

Filmfestivals - Die wichtigsten Filmfestivals sind in Spanien: "Mostra de Valencía", "San Sebastián International Film Festival" und das "Sitges Festival Internacional de Cinema de Catalunya". Parallel zu den Vorführungen finden Gespräche mit Filmemachern und Darstellern statt.

Filmtourismus in Spanien - Zahlreiche Drehortfans möchten hautnah die Schauplätze der Dreharbeiten ihrer Lieblingsfilme erleben. Inzwischen hat sich ein Filmtourismus entwickelt. Einige Drehorte berühmter Kinofilme:

  • Plaza de España, Sevilla - Star Wars Episode II
  • Plaza de Canalejas, Madrid - "Das Bourne Ultimatum"
  • Cádiz - James Bond, "Die Another Day" von 2002
  • Granada - Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989)
  • Playa de los Genoveses - Lawrence of Arabia (1962)
  • Almeria - Spiel mir das Lied vom Tod (1968)

"Mini Hollywood" - Viele  amerikanische Westernfilme wurden nicht in den USA, sondern aufgrund der trockenen Landschaft, in Südspanien gedreht. So entstanden südlich von Almeria zahlreiche "Italowestern". Die Landschaft ähnelt dort sehr stark dem Südwesten der USA. Bekannt wurde der Drehort "Mini Hollywood" nahe Almeria. Das Western-Städtchen verfügt über Straßenzüge mit Saloon, Hotel und Gefängnis. Die Westernkulisse kann besichtigt werden. Darunter auch die "Rancho Leone" - die Ranch für den Westernfilm "Spiel mir das Lied vom Tod".

Klassische Filme aus Spanien - Es sind Regisseure wie Luis Buñuel oder Pedro Almodóvar. Letzterer hat mit 'seiner' Schauspielerin Penélope Cruz in den 1980er Jahren das Bild des spanischen Films sehr erfolgreich geprägt. Dass aus Spanien auch ganz besondere Filme kommen, zeigt der spanische Stummfilm "Blancanieves" (Schneewittchen). Es handelt sich nicht um einen Kinderfilm sondern um einen Kinofilm um Stierkampf, Flamenco und Spanien. Eine Übersicht spanischer Kinofilme, beziehungsweise der Kinofilme, die in Spanien gedreht wurden:

  • 1928 - Ein andalusischer Hund (Un Chien Andalou)
  • 1957 - El último cuplé - Juan de Orduña
  • 1955 - Tod eines Radfahrers - Juan Antonio Bardem
  • 1953 - Willkommen, Mr. Marshall - Luis García Berlanga
  • 1964 - Der Henker - Luis García Berlanga
  • 1959 - Die Straßenjungen - Carlos Saura
  • 1961 - En el balcón vacío - Jomi García Ascot
  • 1963 - Del rosa al amarillo - Manuel Summers
  • 1966 - La piel quemada - Josep María Forn
  • 1972 - „Aguirre – Der Zorn Gottes“ - Klaus Kinski
  • 1973 - Anna und die Wölfe - Carlos Sauras
  • 1975 - Züchte Raben - Carlos Sauras Anna
  • 1983 - Der Geist des Bienenstocks - Victor Erice
  • 1983 - Der Süden (1983) - Victor Erice
  • 1982 - Der Bienenkorb - Mario Camus
  • 1987 - Das Gesetz der Begierde - Pedro Almodóvar
  • 1988 - Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs - Pedro Almodóvar
  • 1990 - Fessle mich! - Pedro Almodóvar
  • 1997 - Live Flesh – Mit Haut und Haar - Pedro Almodóvar
  • 1999 - Alles über meine Mutter - Pedro Almodóvar
  • 2002 - Sprich mit ihr - Pedro Almodóvar
  • 2006 - Volver - Zurückkehren - Pedro Almodóvar
  • 2006 - Pans Labyrinth - Guillermo del Toro
  • 2008 - El Juego del Ahorcado - Álvaro Cervantes
  • 2013 - Blancanieves - Pablo Berger

Zensoren im Klerikalfaschismus - Das faschistische Regime unter Diktator Franco, sowie konservative, christliche Amtsträger der spanischen Kirche in den Jahren der Diktatur, bestimmten welche Kinofilme verboten wurden. Viele Kinofilme die sich kritisch mit dem spanischen Staat und der Kirche auseinandersetzten, landeten bis 1975, dem Tod des Diktators, im Archiv. Kulturpolitisch setzten sich die Hardliner durch. Filmemacher, die sich an Themen wagten, die Kritik an den herrschenden Verhältnissen übten, mussten das Land verlassen oder landeten im Gefängnis. In der Zeit der Unterdrückung (den bleiernen Jahren) entstanden Kinofilme mit starken ästhetischen Aussagen, den das spanische Kino in dieser bemerkenswerten Fülle nicht wieder hervorbrachte. Diese damals verbotenen Kinofilme geben heute ein genaues Gesellschaftspanorama Spaniens jener Zeit. In der Gegenwart ist es der wirtschaftliche Druck, der bestimmt, welche Kinofilme gedreht werden können oder nicht.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2017 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2017 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

Spanien-Privatreise

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele