Blauhai vor Mallorca im Mittelmeer Haialarm auf Mallorca

Haie sind im Mittelmeer nicht ungewöhnlich. Vor Mallorca wurde am Strand ein Blauhai im Wasser gesichtet. Für den Blauhai eine böse Überraschung

Blauhai in einer spanischen Markthalle
Blauhai in einer spanischen Markthalle.
© Hans Diego Rose

Haie im Mittelmeer

Haie sind im Mittelmeer nicht ungewöhnlich. So wurde im Jahr 2017 vor Mallorca ein Blauhai im flachen Wasser gesichtet. Es leben etwa 50 Haiarten im Mittelmeer. Es ist jedoch unwahrscheinlich von einem Hai angegriffen zu werden. Vor allem von einem Blauhai. Auf seinen Speiseplan stehen eher Thunfische, Makrelen, Heringe oder Thunfische. Allerdings existieren (seltene) Meldungen von Blauhaiattacken auf badende oder tauchende Menschen in der Uferzone. Wesentlich gefährlicher sind jedoch Bullenhaie, Tigerhaie und der Weiße Hai. Diese Haie werden für die meisten Haiangriffe verantwortlich gemacht. Für das Mittelmeer kann gesagt werden, das es wohl wahrscheinlicher ist auf einen Seeigel zu treten oder sich an einer Qualle zu verbrennen, als von einem Hai angegriffen zu werden



Blauhaie essen

Blauhaie finden sich Spanien in vielen Markthallen. Sie gehen als Beifang bei der Schleppnetz- oder der Leinenfischerei. Bei Hochseeanglern sind sie als Fangfisch beliebt. Der Blauhai hat damit weitaus mehr Grund, sich vor dem Menschen zu fürchten, als umgekehrt.

Verkauf von Blauhai in Spanien
Verkauf von Blauhai in Spanien.
© Hans Diego Rose

Haifischflossensuppe

Die Haifischflossensuppe ('Sopa de aleta de tiburón') wird in der Küche Spaniens nur selten angeboten. Die meisten im Mittelmeer, vor der Küste Spaniens gefangenen Haie, werden nach China exportiert. Zumeist wird nur die Flosse verwendet und der Hai zurück ins Wasser 'geschmissen'. Das Abtrennen der Finne ist eine grausame und tödliche Verstümmelung.

Statt Thunfisch Haifisch verkauft

Haifische werden teilweise unter einer anderen Bezeichnung verkauft. Achten Sie das darauf, dass Sie nicht statt Thunfischsteak einen Hai essen.

Mehr zum Thema:




Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen