Leben und Arbeiten in Spanien Olivenbauer: Urlaub auf dem Land

Agrotourismus: Leben auf dem Hof eines Olivenbauern und etwas arbeiten. Kennenlernen der Ernte und Verarbeitung der Oliven in Spanien. Reise in ein Olivengebiet in Andalusien

Urlaub auf dem Land beim Olivenbauer
Urlaub auf dem Land beim Olivenbauer.
© Hans Diego Rose

Olivenbauer: Urlaub auf dem Land

Andalusien bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen Urlaub auf dem Land. Dazu gehört die Möglichkeit Kampfstiere auf der andalusischen Weide und die Kampfstierzucht kennenzulernen. Zum Beispiel auf der 'Ganadería de Toros de Pablo Mayoral'. Eine andere Möglichkeit zum Leben auf dem Land bietet die Schafzucht oder der Weinanbau. Sehr beliebt ist das Arbeiten und Leben auf dem Hof eines Olivenbauern.



Arbeiten und Leben beim Olivenbauern

Die meiste Arbeit in den Olivenhainen vollbringt die Natur. Aber ohne den Olivenbauern und der Unterstützung seiner Helfer würden wir wohl kaum Oliven und Olivenöl aus Spanien genießen können.

Andalusien besitzt etwa 1,5 Millionen Hektar Olivenhaine
Andalusien besitzt etwa 1,5 Millionen Hektar Olivenhaine.
© Hans Diego Rose

Provinz Huelva

Der Anbau der Olivenbäume ist in der Landwirtschaft Andalusiens nicht wegzudenken. Besonders deutlich ist dies in der Provinz Huelva. 40% der landwirtschaftlichen Beschäftigung in Andalusien liegt im Olivenanbau. Die Autonome Gemeinschaft Andalusien ist mit der Provinz Huelva, die Region Spaniens, mit der größten Menge an erzeugten Olivenöl in Spanien.

 Arbeit in den Olivenhainen
Arbeit in den Olivenhainen.
© Hans Diego Rose

Informationen zum Agrotourismus

Eine Liste der andalusischen Olivenbauern bei denen Sie wohnen, die Ernte und Verarbeitung der Oliven kennenlernen können, schicke ich Ihnen gegen Gebühr gerne zu. Kostenfrei ist diese Information über die 'Consejo Andaluz del Olivar' oder unter http://aceitehuelva.com/ zu erhalten.

Mehr zum Thema:

  


Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen