Stuben- und Schmeißfliegen in Spanien Infektionskrankheiten durch Bakterien

Indirekt über Fleisch, Fisch, Käse, Milch (...) oder direkt über eine Wunde, können Stuben- und Schmeißfliegen gefährliche Infektionen und Krankheiten wie Magen-Darm-Grippe oder Lungenentzündung auf den Menschen übertragen

Infektionskrankheiten durch Fliegen
Infektionskrankheiten durch Fliegen.
© Hans Diego Rose

Stech-, Stuben- und Schmeißfliegen

Nicht nur Stechmücken können lebensbedrohende Krankheiten übertragen. Beispiel Zika-Virus. Gefährlich sind auch Stuben- und Schmeißfliegen. Sie können durch kurzes Verweilen auf Lebensmitteln oder auf den Menschen, Haut, Auge oder Wunden, Infektionskrankheiten verbreiten. Zum Beispiel: Magen-Darm-Grippe, Lungenentzündung oder Blutvergiftung.



Infektionskrankheiten durch Kontakt

Die Blaue Schmeißfliege sieht nicht nur eklig aus, sie ist auch Träger von Krankheiten. Das gilt auch für die farblich sehr schöne Goldfliege. Diese Fliegen können über ihre Stoffwechselprodukte - durch Speichel und Kot - den menschlichen Organismus schädigen. Zumeist wenn der Mensch befallenes Fleisch, Fisch, Käse, Milch und weitere Lebensmittel isst. Die Schmeißfliegen leben teilweise von Aas und können daher schädliche Mikroorganismen übertragen. Diese Mikroorganismen können Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette zersetzen und die Lebensmittel für den Menschen ungenießbar machen. Ähnlich wie unerwünschte Schimmelarten.

Unterschätzt: Fliegen als Überträger gefährlicher Erreger
Unterschätzt: Fliegen als Überträger gefährlicher Erreger.
© Hans Diego Rose


Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen