Telefonzellen in Spanien Relikt der Vergangenheit

Telefonzellen gibt es zwar noch. Sie werden jedoch nur noch selten benutzt. Irgendwie aus der Zeit gefallen. Heute hat fast jeder Spanier ein Smartphone - auch ältere Menschen

Telefonzelle in Spanien
Telefonzelle in Spanien.
© Hans Diego Rose

Relikt der Vergangenheit in Spanien

Telefonzellen gibt es zwar noch. Sie werden jedoch nur noch selten benutzt. Irgendwie aus der Zeit gefallen. Heute hat fast jeder Spanier ein Smartphone - auch ältere Menschen. Die 'gute' alte Telefonzelle wird daher bald nur noch Erinnerung sein. Immer mehr Zellen werden von der Öffentlichkeit kaum noch wahrgenommen und einfach ausrangiert.



Die alte Zeit der Telefonzellen

Bis in die 1990er Jahre wurden die Telefonzellen rege genutzt. Einen Telefonanschluss hatte kaum ein Haushalt. Telefonieren konnte man nur in den Bars oder eben in den Telefonzellen. Diese hatten ihren eigenen zumeist unangenehmen Geruch. Zumeist roch es nach Plastik, Zigarettenqualm oder Make-up. Am Wochenende bildeten sich in den Studentenvierteln vor den Telefonzellen lange Schlangen. Studenten die nach Hause telefonierten und über das Wochenende nicht zu ihren Eltern oder zur Freundin konnte. Ein teures Vergnügen. Man konnte jedoch an den Telefonzellen sehen, wer alleine das Wochenende verbringen musste und schnell Kontakte schließen. Heute machen die alten Telefonzellen kaum noch Umsatz und funktionieren in vielen Fällen auch gar nicht mehr richtig.

Mehr zum Thema:




Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen