Kölner Dom Bauzeit, Geschichte **

Welterbe Kölner Dom. Hochgotische Kathedrale und Wahrzeichen der Stadt Köln mit den Reliquen der Heiligen Drei Könige

Kölner Dom Bauzeit, Geschichte
Kölner Dom Bauzeit, Geschichte. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 09.08.20141, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Deutschland » Köln Reiseführer » Kölner Dom Bauzeit, Geschichte

Der Kölner Dom liegt direkt am Kölner Hauptbahnhof. Im Umkreis von 5 bis 30 Gehminuten finden sich die wichtigsten Museen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der hochgotische Kölner Dom (Hohe Domkirche St. Peter und Maria) ist eine römisch-katholische Kirche, Kathedrale des Erzbistums Köln und seit 1996 UNESCO Weltkulturerbe. Das imposante Wahrzeichen der Rheinmetropole ist mit 157 Metern Höhe, nach dem Ulmer Münster, das zweithöchste gotische Kirchengebäude Europas und das dritthöchste Kirchengebäude der Welt. Lediglich die Kathedrale von Sevilla (Spanien) und der Mailänder Dom (Italien) verfügen über höhere Kirchentürme. Durch die lange Bauzeit von über 600 Jahren und seiner späten Fertigstellung 1880 ist vieles am Kölner Dom im historisierenden Stil der Neugotik entstanden.

Kölner Dom Bauzeit, Geschichte
Südportal des Kölner Dom.
Kölner Dom Bauzeit, Geschichte. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Hochgotische Kathedrale - Im Kölner Dom wurde die Baukunst und Architektur der hochgotischen Kathedralen vollendet. Das Bauwerk gehört zu den bedeutendsten religiösen Bauten der Christenheit und ist eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Etwa 20.000 Besucher besichtigen die Kathedrale täglich.

Kölner Dom Bauzeit, Geschichte
Südportal des Kölner Dom als Detailansicht.
Kölner Dom Bauzeit, Geschichte. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

ANZEIGE

Geschichte - Vor dem Bau der gotischen Gotteskirche stand ein kleinerer Vorgängerbau. Der karolingische Gottesbau war jedoch der hohen Zahl an Wallfahrer nicht gewachsen. Ausgelöst wurde der gewaltige Pilgerstrom mit der Überbringung der vermeintlichen Überreste der "Heilige Drei Könige" in Köln im Jahr 1164. Diese waren zuvor in Mailand geraubt worden. Die Knochen sind natürlich nicht echt - können auch nicht echt sein. Die Werbung mit den wirkmächtigen Reliquien verfehlte ihr Ziel dennoch nicht und der anschwellende Pilgerstrom verlangte den Neubau.

Zeitpfeil: 1164 wurden die Reliquien der Heiligen Drei Könige, durch Erzbischof Rainald von Dassel, als Geschenk des Kaisers Friedrich I. an seinen Reichskanzler, von Mailand nach Köln gebracht. Diese Reliquien waren der Auslöser für das starke Anwachsen des Pilgerstroms. Daraufhin wurde der Beschluss gefasst, den zu klein gewordenen Dom, durch einen größeren Dombau zu ersetzen. Dieser sollte im Stil der französischen Gotik errichtet werden. 1248 Grundsteinlegung des heutigen Doms durch Erzbischof Konrad von Hochstaden. Als Vorbild für den neuen Dombau dienten die Kathedralen von Amiens, Paris und Straßburg (Stil der französischen Gotik). Dombaumeister wurde Gerhard von Rile. 1322 Chorweihe und Baubeginn des Südturmes. Die Arbeiten am Südturm endete jedoch nach 90 Jahren auf einer Höhe von 56 m. 1560 Aus finanziellen Gründen werden die Arbeiten am Dom vom Domkapitel eingestellt. 1794 Truppen Napoleon nutzen dem Dom als Pferdestall und Lager. 1841 Kölner Bürger gründen auf Initiative des preußische König Friedrich Wilhem IV.den "Zentralen-Dombau-Verein". 1842 Neue Grundsteinlegung durch König Friedrich Wilhelm IV. 1820 Einbruch in den Kölner Dom. Teile des Dreikönigenschreins werden herausgebrochen und gestohlen. 1880 Fertigstellung des Kölner Doms - 600 Jahre nach Baubeginn. Trotz der langen und unterbrochenen Bauzeit hatte man sich an die Pläne des Kölner Dombaumeister gehalten. Der Dom wurde als ein nationales Denkmal betrachtet und sollte die deutschen Katholiken mit dem preußischen Protestantismus aussöhnen. 1943 Der Dom wird von ca. 70 britische Bomben beschädigt. Der Bau hielt stand. Die Schäden waren schon bald ausgebessert.

Kölner Dom Bauzeit, Geschichte
Ostfassade Kölner Dom.
Kölner Dom Bauzeit, Geschichte. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Daten und Höhepunkte - Fünfschiffiger gotischer Kirchbau. Umgangschor und Kapellenkranz. Westfassade mit zwei Türmen. Nordturm mit 157 Metern Höhe. Mittelschiff mit 119 Metern Länge und 45 Metern Breite. Seitenschiff mit 15 m Breite. Fensterfläche mit 10.000 Quadratmetern

Kunstschätze im Kölner Dom - Gerokreuz (um 970). Dreikönigsschrein von Nikolaus von Verdun (1181-1220). Triptychon "Altar der Stadtpatrone" von Stephan Lochner (um 1440). Teppiche von Peter Paul Rubens (1640). Mailänder Madonna (um 1290)

Besichtigungzeiten des Doms - November - April: 06:00 Uhr - 19:30 Uhr. Mai - Oktober: 06:00 Uhr - 22:00 Uhr. Geänderte Öffnungszeiten zu Karneval.

ANZEIGE

Öffnungszeiten der Turmbesteigung - Januar - Februar / 9.00 - 16.00 Uhr März - April - 9.00 / 17.00 Uhr. Mai - September / 9.00 - 18.00 Uhr. Oktober / 9.00 - 17.00 Uhr. November - Dezember / 9.00 - 16.00 Uhr Eintrittspreise: ca. € 2,50 (Ermäßigte Ticket für Schüler ...). Auskunft: www.koelner-dom.de

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt


ANZEIGE

... besser fotografieren ...

Jeden Moment festhalten

.........................................................

... besser fotografieren ...

Klarheit gewinnen

.........................................................

... besser fotografieren ...

Richtig und gut fotografieren

.........................................................



Reiseführer Schweiz

Reiseführer Österreich

Reiseführer Deutschland Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele