Reiseführer Lübeck **

Reiseführer Lübeck. Mit Thomas Mann durch die Hansestadt der Buddenbrooks. Sehenswürdigkeiten und Fotos aus Lübeck

Reiseführer Lübeck
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 05.08.2014, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.

Die unter Denkmalschutz stehende Altstadt der ehemals Freien Reichsstadt Lübeck ist von Wasser umflossen und ist seit dem Jahr 1987 UNESCO-Weltkulturerbe. Dank ihrer Kulturschätze und ihrer Lage trägt Lübeck die Beinamen "Königin der Hanse", "Stadt der Sieben Türme“ oder "Tor zum Norden“. Lübeck ist eine Hafenstadt. Fährverbindungen bestehen nach Schweden, Finnland und Russland. Nach Hamburg sind es etwa 65 km.

Bundesland: Schleswig-Holstein
Einwohnerzahl: 211.000
Höhe: 13 m ü.d.M.
Sprache: Deutsch

Persönlicher Eindruck
Absolut sehenswert und eines der Top-Reiseziele in Norddeutschland.

ANZEIGE

Thomas Mann - Thomas Mann setzte Lübeck mit "Die Buddenbrooks" ein historisches Erbe. Wer auf den Spuren T. M. stoßen möchte wird schnell fündig. In der Breiten Straße Nr. 54 lebten die Eltern der Familie Mann. Heinrich Mann wurde am 27. März 1871 in der Breiten Straße Nr. 54 geboren. Ab 1872 bewohnte die Familie Mann das Haus Nr. 38. Hier wurde am 6. Juni 1875 Thomas Mann geboren (Breite Straße 38). Erwähnung findet immer wieder die wichtigste Geschäftsstraße Lübecks, die Breite Straße. Auszug aus dem Roman "Die Buddenbrooks":

„In der Breiten Straße herrschte am Mittag reger Verkehr. Schulkinder, die Ränzel auf dem Rücken, kamen daher, erfüllten die Luft mit Lachen und Geplapper und warfeneinander mit dem halb zertauten Schnee. Junge Kaufmannslehrlinge aus guter Familie, mit dänischen Schiffermützen oder elegant nach englischer Mode gekleidet, Portefeuilles in den Händen, gingen nicht ohne Würde vorüber, stolz, dem Realgymnasium entronnen zu sein. Gesetzte, graubärtige und höchlichst verdiente Bürger stießen mit dem Gesichtausdruck unerschütterlich nationalliberaler Gesinnung ihre Spazierstöcke vor sich her.“

Wer die Thomas-Mann-Stadt Lübeck besucht, sollte sich die Zeit nehmen, um "Die Buddenbrooks" als Reiselektüre zu lesen. Neben Thomas Mann hat Lübeck mit Willy Brandt und Günter Grass zwei weitere Nobelpreisträger.

Fotogalerie: Reiseführer Lübeck

Reiseführer Lübeck
Rathaus. Wappen auf der Marktseite des Lübecker Rathauses.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Charakteristisch für die Fassade des Rathauses sind die hohen Schildwände mit ihren spitzen mit Wimpeln besetzten Türmen. Dem Rathaus gegenüber befindet sich das Café Niederegger mit dem Marzipan Salon.

Reiseführer Lübeck
Blick auf St. Marien, Breite Straße.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Reiseführer Lübeck
Museum Behnhaus, Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Reiseführer Lübeck
Museum St. Anne Kloster in Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Reiseführer Lübeck
Altstadt von Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Mit ihren engen Kopfsteinpflaster und hohe Backsteingiebelhäuser bietet Lübeck das Bild einer Hansestadt wie sie in der Zeit der Buddenbrooks, bzw. Thomas Mann, nicht anders gewesen sein mag.

Reiseführer Lübeck
Buddenbrookhaus in Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Reiseführer Lübeck
Luebeck Schiffer Gesellschaft Jakobskirche, Breite Straße.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Die Breite Straße gehört zur Fußgängerzone der Altstadt und ist eine der vier Hauptstraßen der Hansestadt Lübeck die von Nord nach Süd verlaufen und ist bereits in der Stadtplanung des 12. Jh's. vorhanden.

Reiseführer Lübeck
Kirchturm St. Marien Kirche. Gewelltes Dach Peek und Cloppenburg.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Reiseführer Lübeck
Die Trave bei Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Lübecks Innenstadt liegt wie auf einer Insel. Die Trave findet Erwähnung in Heinrich Manns Roman „Professor Unrat“

ANZEIGE

Sehenswertes: Reiseführer Lübeck

Sehenswürdigkeiten, Museen und Baudenkmäler.Praktisch alle Monumente können zu Fuß besichtig werden.

  • Holstentor Salzspeicher - Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt Lübeck. Das Gebäude das langsam im Erdboden zu versinken droht (die untersten Schießscharten zum Teil einen ganzen Meter im Boden) war auf der Rückseite der alten 50 DM Scheine zu sehen Erbaut 1464-1478. Das Tor war Teil der Befestigungsanlagen zur Traveseite hin. Baumeister: Ratsbaumeister: Hinrich Helmstede aus Lübeck. Bis zu 3,50 Meter dicke Mauer mit einst bis zu 30 Geschütze. Das Holstentor diente auch als Salzspeicher. Am Tor findet sich die lateinische Inschrift: "CONCORDIA DOMI FORIS PAX Drinnen Eintracht - draußen Friede". Im Museum befindet sich ein Museum zur Stadtgeschichte. www.die-luebecker-museen.de
     
  • Rathaus - Erbaut: 1230 und immer wieder umgebaut. Es ist gilt als eines der ältesten deutschen Rathäuser. Das alte Rathaus ist Sitz der Verwaltung, Tagungsort der Bürgerschaft und des Lübeckers Senats. Adresse: Breite Straße 64Tel.: 0451/ 1 22 10 05. Geöffnet: (Besichtigung) :Mo. - Fr. 11.00, 12.00 und 15.00 Uhr. Sa. und So. 13.30 Uhr (soweit keine Veranstaltungen).
     
  • St. Marien Kirche - Backsteingotik. Bauzeit: 1250 - 1350. St. Marien entstand nach dem Vorbild gotischer Kathedralen Frankreichs und Flandern. Turmhöhe: 125 m. Die Kirche wurde zum Vorbild vieler gotischer Backsteinkirchen Norddeutschlands. St. Marien ist die Kirche des Rates der Hansestadt Lübeck und die drittgrößte Kirche Deutschlands. Mit dem 38,5 m hohen Mittelschiff das höchste Backsteingewölbe der Welt. Die mittelalterliche Malereien wurden entdeckt als die Kirche nach den schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde. Adresse: Schüsselbuden 13,Tel.: 0451/ 7 73 91Öffnungszeiten: 1.4. - 3.10.: 10.00 - 18.00 Uhr, 4.10. - 31.10: 10.00 - 17.00 Uhr, Nov. - März: 10.00 - 16.00 Uhr.
     
  • Buddenbrookhaus, Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum - Zeittafel Buddenbrookhaus 1758 von Johann Michael Croll (Kaufmannaus Marburg) erbaut. 1841 von Johann Siegmund Mann (Großvater von Heinrich und Thomas Mann) aufgekauft. 1891 bis dahin verblieb das Haus im Besitz der Familie Mann. 1893 Hansestadt Lübeck übernimmt das Haus und wird vermietet es 1922 Eröffnung der "Buddenbrook-Buchhandlung" in Anwesenheit Thomas Mann. Erste Überlegungen das Haus dem berühmten Autor zu widmen. 1942 In der Nacht zu Palmsonntag wird ein Fünftel der Altstadt Lübecks durch Bomben der britischen Luftwaffe zerstört. Das Haus wird bis auf die Fassade und der Gewölbekeller zerstört. 1954 Das Buddenbrookhaus wird von einer Bankaufgekauft die darin 1957 eine Filliale eröffnet. 1991 Das Buddenbrookhaus kehrt in den Besitz Lübecks zurück. Ein Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum wird realisiert. In dem Haus befindet sich ein Dokumentationszentrum über Thomas Mann und seinen Bruder Heinrich. Adresse: Mengstraße 4, Lübeck. Öffnungszeiten: Jan. - März: Mo-So 11-17 Uhr. April - Dezember: Mo-So | 10-18 Uhr. www.buddenbrookhaus.de
     
  • Dom zu Lübeck - Gegründet von Heinrich dem Löwen (1173), im 13. / 14. Jh. im Stil der Gotik erweitert. Der Dom wurde im II. Weltkrieg schwer beschädigt. Sehenswert: Triumphkreuzgruppe (1477) sowie die Lettnerverkleidung. Adresse: Mühlendamm 2-6. Lübeck. Tel.: 0451/ 7 47 04. Geöffnet: April - Okt.: 10.00 - 18.00 Uhr. Nov. - März: 10.00 - 15.00 Uhr. www.domzuluebeck.de
     
  • Luebeck Schiffer Gesellschaft Jakobskirche - Haus mit hohen, frei stehenden Treppengiebel. Einst Amts- und Versammlungshaus der Schiffer und Segelmacher. 1292 erstmalige Nennung. 1535 Aufkauf durch die Schiffergesellschaft. Die Schiffergesellschaft nimmt Kapitäne aus dem Lübecker Bereich mit dem Patent für Große Fahrt auf. Die Pachteinkünfte werden u.a. für die Unterstützung in Bedürftigkeit geratener Schiffer und Schifferwitwen. verwendet. Im Haus befindet sich ein Restaurant.
     
  • Jakobikirche - Dreischiffige Backsteinhallenkirche. Erbaut 1334. Kirche der Schiffer und Seefahrer. Eine Rettungsboot in der Kirche erinnert an den Untergang der Viermastbark "Pamir" 1957. Die Kirche ist eine internationale Seefahrer-Gedenkstätte Adresse: Jakobikirchhof 5, Tel.: 0451/ 3 08 01 15. www.st-jakobi-luebeck.de Geöffnet: April: 10.00 - 16.00 UhrMai - Okt.: 10.00 - 18.00 Uhr, Nov. - März: 10.00 - 15.00 Uhr (Okt. - April: Mo geschlossen).
     
  • Kirche St. Petri - Nicht besonders sehenswert. Allerdings bietet sich vom Kirchturm eine tolle Aussicht. Adresse: Petrikirchhof 23552 Lübeck, Tel.: 0451/ 39 77 30 Geöffnet: Kirche: Di. - So. 11.00 - 16.00 Uhr. Geöffnet: Aussichtsplattform: Okt. bis März: täglich von 10- 19 Uhr, April bis September: täglich 9- 21 Uhr.
     
  • St.-Annen-Museum und Kunsthalle - Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Kloster. Schwerpunkt: Schnitzaltäre. In der Kunsthalle Aussellungen zur Kunst der Hansestadt. Adresse: St.-Annen-Strasse 15, Tel. 0451/ 122 41 37 Geöffnet: April - Dez.: Di - Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr, Jan. - März: Di - Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr.
     
  • Heiligen-Geist-Hospital - Eines der ältesten Hospitäler Europas. 1280 vom Kaufleute der Stadt gestiftet. Sehenswerte spätgotische Wandmalereien (13. / 14. Jh). Das Hospital wird in die 60er Jahre in Betrieb. Adresse: Am Koberg. Geöffnet: April - September 10.00-17.00 Uhr, Okt. - März 10.00-16.00 Uhr (Mo geschlossen).
     
  • Willy - Brandt - Haus Lübeck. Königstraße 21, 23552 Lübeck. Telefon: + 49 (0)451 122425-0 Ausstellung und Hausgeschichte der Stiftung Willy Brandts zeigen das Leben und Wirken Willy Brand. Öffnungszeiten: Vom 01.04 bis 30.12. täglich von 10 bis 17 Uhr vom 01.01. bis 31.03. Di bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Auch an Feiertagen geöffnet, ausgenommen den 24.12. (Heiligabend), 25.12. (Erster Weihnachtsfeiertag), 31.12. (Silvester) und 1.1. (Neujahr). Eintritt frei.
     
  • Burgtor mit Burgkloster - Schönes Beispiel mittelalterlicher Baukunst und bedeutende mittelalterliche Klosteranlage Norddeutschlands. Das Burgkloster wurde 1229 gegründet. Diente als Gericht und Untersuchungsgefängnis. Sehenswert: Wandmalereien, Gerichtstrakt, Schöffengerichtssaal, Untersuchungsgefängniszellen sowie wechselnde Ausstellungen. Das Kloster war Schauplatz nationalsozialistischer Verbrechen. Adresse: Hinter der Burg 2-6, D-23552 Lübeck Geöffnet: Jan. - März: 11.00 - 17.00 Uhr, April - Dez.: 10.00 - 18.00 Uhr (Mo geschlossen).
     
  • Theater Figuren Museum Lübeck - Lübecker Altstadt 5 Gehminuten vom Holstentor in der kleinen Gasse Kolk (nähe Petrikirche). 5 Altstadthäuser, Puppentheatersammlung Fritz Feys. TheaterFigurenMuseum Lübeck, Kolk 14, 23552 Lübeck. Tel: 0451 7 86 26

Wissenswertes: Reiseführer Lübeck

Orientierung - Vom Hauptbahnhof führt die Straße über den Lindenplatz direkt zum Holstentor und zum Markt. Die Orientierung in der Altstadt fällt wegen der Breite Straße und der parallel verlaufenden Königstraße sehr leicht.

Anreisemöglichkeiten und Verkehrsanbindungen - Der Bahnhof liegt etwa 15 Gehminuten vom Holstentor und weitere 5 Gehminuten von der Innenstadt entfernt.

  1. Bahnhof, Zugverbindungen, Zugplan
    Der kleine schmucke Lübecker Hauptbahnhof ist ein Blickfang mit einer schönen Architektur. Gute Bahnverbindungen in das Umland sowie nach Hamburg und Bremen.
     
  2. Busstation, Busverbindungen, Busplan
    Bushaltestellen (ZOB) befinden sich direkt am Bahnhof. Von hier fahren Busse in die Innenstadt. S.u. öffentlicher Personennahverkehr.
     
  3. Schiffsverbindungen, Fährverbindungen
    Priwallfähren (Fährverbindung über die Trave zum Priwall). Sowie Entdeckungstouren Hafen- und Kanalrundfahrten mit der City-Schifffahrt. Abfahrten: Untertrave, Nähe Holstentor, und An der Untertrave zwischen Fußgängerbrücke und Mengstr.
     
  4. Flughafen, Airport
    Flughafen Lübeck. Flughafentransfer mit TraveLiner. 8 mal tgl. und alle 2 Std. von Lübeck nach Hamburg. Tel.: 0451/ 8881078. Oder Buslinie 6. Taktrate alle 20 Min. vom Flughafen zum ZOB. Fahrzeit ca. 30 Min. Oder Bahnstation "Lübeck Flughafen" im Stundentakt zum Lübecker Hauptbahnhof. Fahrzeit ca. 8 Min. www.luebeckairport.com
     
  5. Straßenverbindungen, Anfahrt mit dem Auto
    Lübeck ist gut an des Verkehrsnetz angeschlossen. Empfehlenswert ist das Parkhaus am Holstentor.

Öffentliche Verkehrsmittel - Der öffentliche Personennahverkehr in Lübeck wird über Busse und über die Priwallfähren (Fährverbindung über die Trave zum Priwall) abgewickelt. www.stadtverkehr-luebeck.de

Taxis stehen direkt am Bahnhof sowie an der Holstenstraße.

Sightseeing & Touren
Die Tourismusinformation bietet verschiedene Stadt- und Themenführungen.

Hotelsuche, Hotelreservierung. Unterkünfte, Zimmer und Hotels - Hotels finden sich in der Innenstadt und am Bahnhof. Hoteltipp:

Radisson BluSenator Hotel *****
(Schön gelegen untweit des Bahnhofs und der Altstadt)
Willy-Brandt-Allee 6 23554 Lübeck
T. 0451 1420, www.senatorhotel.de

Jugendherbergen, Gästehäuser
Günstige Übernachtungsmöglichkeiten bieten Jugendherbergen und Hostel

Lübeck (Altstadt)
Mengstr. 33, 23552 Lübeck
T. +49-451-7020399.F. +49-451-77012

Lübeck (Vor dem Burgtor)
Am Gertrudenkirchhof 4, 23568 Lübeck
T. +49-451-33433. F+49-451-34540

Einkaufsstraßen und Einkaufsviertel - In der Innenstadt finden sich eher kleinere Geschäfte.

Reiseführer Lübeck
Innenstadt mit Einkaufsstraße in Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Souvenirs - Für Lübeck typisch ist Niederegger - Marzipan. Die Manufaktur wurde von . Georg Niederegger (1777 - 1856) gegründet und ist im Familienbesitz.

Café Niederegger
Breite Straße 89 (gegenüber dem Rathaus) oder das Ladengeschäft in der Marzipanfabrik,
Zeißstraße 1 - 7,
www.niederegger.de/de/cafe_niederegger/cafe/cafe.php

Regional typische Küche und Gastronomie - Tipp: Der Gotteskeller unterhalb der Schiffergesellschaft mit klassischer Bar. Oder der Lübecker Kartoffelkeller unter dem Heiligen-Geist-Hospital.

Reiseführer Lübeck
Gastronomie in der Backsteingotik in Lübeck.
Reiseführer Lübeck. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Geschichte

  • Um 1000 Slawischen Wenden errichten die Siedlung "Liubice"
    („die Liebliche“).
  • 1138 Zerstörung Liubice durch Slawen.
  • 1143 Eigentliche Gründung Lübecks.
  • 1157 Zerstörung Lübecks durch Feuer.
  • 1159 Neugründung unterHeinrich den Löwen.
  • 1170 - 1180 Baubeginn des Dom - St. Marien - St. Petri.
  • 1226 Lübeck erhält durch Kaiser Friedrich II. die Reichsfreiheit.
  • Ca. 1300 Lübeck steht an der Spitze des Städtebundes der Hanse.
  • 1669 Ende der Hanse und Ende der Blütezeit Lübecks.
  • 1866 Beitritt zum Norddeutschen Bund und 1868 in den Zollverein
  • Ab 1900 Beginn der Industrialisierung.
  • 1942, 29. März (Palmsonntag) werden große Teile der historischen Altstadt durch Bombenangriffe zerstört. Ab 1949 Wiederaufbau.
  • 1987 Teile der Altstadt werden UNESCO Weltkulturgut.

Regelmäßige Veranstaltungen im Festkalender
Die gelisteten Feste können je nach Region oder Jahr ausfallen, ersetzt werden bzw. sich verschieben. - Um Mitternacht findet In der Nacht zum ersten Mai das Mai-Singen unter den Arkaden des Rathauses statt. Gesungen wird (jedes Jahr) das Lied "Der Mai ist gekommen" des Lübecker Dichters Emanuel Geibel.

  • Juli - Travemünder Woche. www.travemuender-woche.net
  • Juli - Sand World am Travemünder Strand. www.sandworld.de
  • Juli - Drachenbootrennen auf dem Kanal.
  • September - Alle 2 Jahre Altstadtfest.
  • Dezember - Eisarsch-Regatta. Regatta auf Eis.
  • Dezember - Weihnachtsmärkte.
  • Dezember - Januar - Ice-World. www.iceworld.de

Klima und beste Reisezeit
Reiseführer Lübeck liegt in einer gemäßigten Zone mit einem für die Region typisch jahreszeitlichen Klima. Das beste Wetter für einen Bummel durch Reiseführer Lübeck ist die Zeit von Juni bis Oktober.

Tourismusinformation, Informació Turística, Oficina de Turismo
Hotelbuchungen, Stadtführungen, Stadtplan und Ticketverkauf

Welcome Center (Touristbüro)
Lübeck und Travemünde Tourist-Service GmbH
Holstentorplatz 1, 23552 Lübeck, www.luebeck.de/tourismus

Lübecker Verkehrsverein
Linden Arcaden, 23558 Lübeck. Tel: 0451 - 70 20 278

Tourist Information Lübeck e.V.
Große Burgstr. 13, 23552 Lübeck. Tel.: 0451 - 79 82 09 - 0

Konsulate

Konsulat Dänemark
Im Gleisdreieck 17, Lübeck - 0451 61053-13

Schwedisches Konsulat - www.schwedenkonsulat.de
Zum Hafenplatz 1, Lübeck - 04502 801371

Konsulat Norwegen
Geniner Straße 249, Lübeck - 0451 53020

Bekannte Personen - Nur die wichtigsten:

  • Willy Brandt (1913 - 1992). Sozialdemokrat. 1957-1966 Bürgermeister von Berlin. 1966-1969 Bundesaußenminister und Stellvertreter des Bundeskanzlers. 1969-1974 vierter Bundeskanzler der BRD. Bedeutende Leistungen auf dem Gebiet der Ostpolitik. Unvergesen sein Kniefall von Warschau am 7. Dezember 1970. 10. Dezember 1971 Friedensnobelpreis.
  • Emanuel Geibel (1815 - 1986). Dichter der Spätromantik.
  • Günter Grass (geb. 1927). Großartiger und unbequemer Kritiker und Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker. Bekannt ist die "Die Blechtrommel" (1959) oder "Beim Häuten der Zwiebel" (2006).
  • Heinrich Mann (1871 - 1950). Schriftsteller und der ältere Bruder von Thomas Mann. Bekannteste Werke sind: "Der Untertan" (1914) oder "Professor Unrat" (1905).
  • Thomas Mann (1875 - 1955), Schriftsteller. Bekanntests Werk ist der Roman die "Buddenbrooks" (1901). Sehr bekannt auch der. "Der Tod in Venedig" (1912), "Der Zauberberg" (1924) etc.

Tagesausflüge - Lübeck bietet die Möglichkeit zum Timmendorfer Strand, ins Seebad Travemünde oder nach Hamburg zu fahren.

  • Travemünde
    Am besten mit dem Schiff und dabei Lübeck und Umgebung vom Wasser aus erleben. Travemünde liegt direkt an der Mündung der Trave in der Lübecker Bucht. Zugverbindungen von Hamburg und Lübeck über die Bahnstrecke Lübeck-Lübeck-Travemünde Strand . Von Travemünde fahren Fähren nach Skandinavien.
     
  • Seebad Travemünde
    Etwa 20 km nördlich von Lübeck. Thomas Mann bezeichnete Travemünde als dem Ferienparadies, wo ich die unzweifelhaft die glücklichsten Tage meines Lebens verbracht habe. Auch wenn vieles nicht mehr so ist wie es war lohnt sich der Besuch des mondänen Seebades an der Lübecker Bucht. Wer mehr Zeit zur Verfügung hat sollte die "Passat" eine große Viermastbark am Traveufer besuchen.
     
  • Timmendorfer Strand
    Der längsten Strand in Schleswig-Holstein mit viel Meer, Seebrücken, Jachtclubs und Kureinrichtungen. Stündliche Verbindungen ab Lübeck Hauptbahnhof (Strecke Richtung Puttgarden/Neustadt i.H.) Sehenswert ist das maritime "SEA LIVE" Öffnungszeiten: März - Juni: 10 - 18 Uhr. Juli/August: 10 - 19 Uhr. September/Oktober: 10 - 18 Uhr. Täglich bis auf Heiligabend geöffnet.

Fehlerteufel - Unter dem Bild "Museum Behnhaus" hatten wir "Willy-Brandt-Haus Lübeck" geschrieben. Danke für den Tipp an - - -.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Profesionelle Fotoreisen



Reiseführer Schweiz

Reiseführer Österreich

Reiseführer Deutschland Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele