Fisch, Meeresfrüchte aus Spanien

Fisch, Meeresfrüchte aus Spanien. Bestes Fischgericht in Spanien. Mit Meeresfrüchte wie Muscheln, Tintenfische und Krebstiere

Fisch, Meeresfrüchte aus Spanien
Fisch, Meeresfrüchte aus Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 27.05.2015, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Küche » Fisch, Meeresfrüchte aus Spanien

Die Überfischung der Meere wurde durch ein zwischen den Anrainerstaaten ausgehandeltes Fischereimanagement in den letzten Jahren eingedämmt. Es regelt die Fangquoten, die von einer Fischart, in einem Gebiet und Zeitraum gefischt werden darf. Die Übereinkunft war dringend erforderlich, nachdem der Bestand vieler beliebter Speisefische, durch industriellen Fischfang mit europäischen und internationalen Supertrawlern, den "schwimmenden Fischfabriken" sowie durch illegaler Fischerei, ab den 1960er Jahren dramatisch eingebrochen war.

ANZEIGE

Fisch, Meeresfrüchte - Fisch (Pescados) und Meeresfrüchte (Mariscos) gehören an der spanischen Küste, seit der Frühgeschichte der Menschheit, zu den wichtigsten Nahrungsquellen. Zudem wurden aus den Muschelschalen und den Schneckengehäusen Schmuck hergestellt. Mit der Zeit wurden die Fangmethoden und der Vertrieb ständig optimiert. Fisch und Meeresfrüchte sind in der Küche Spaniens sehr wichtig. Hier eine Übersicht der bekannten Fische (Pescados) und Meeresfrüchte (Mariscos) in Spanien. Im Übrigen hatte in Spanien der Fang von Süßwasserfische in Flüssen und Seen nie den gleichen Stellenwert, wie der Fang von Salzwasserfische im Meer.

Pescados (Fische)

Aquatisch lebende Wirbeltiere, die mit Kiemen atmen:

  • anguilas = Jungaal
  • atún = Thunfisch
  • bacalao = Stockfisch
  • besugo = Thunfisch
  • bonito (klein) = Seebrasse
  • dentón = Zahnbrasse
  • dorada = Goldbrasse
  • lenguado = Seezunge
  • merluza = Seehecht
  • mero = Zackenbarsch
  • rape = Seeteufel
  • salmón = Lachs
  • sardinas = Sardinen
  • trucha = Forelle

Mariscos (Meeresfrüchte)

Essbare Meerestiere, die keine Wirbeltiere sind:
a. Muscheln

  • mejillones = Miesmuscheln
  • almejas = Venusmuscheln
  • berberechos = Herzmuscheln
  • ostra = Auster
  • ostra jacobea = Jakobsmuscheln

b. Tintenfische

  • calamares = Tintenfisch (klein)
  • chipirones = Tintenfisch (sehr klein)
  • pulpo = Krake
  • sepia = Tintenfisch (groß)

c. Krebstiere

  • bogavane = Hummer
  • bue del mar = Taschenkrebs
  • cangrejo = Krebs
  • gambas = Garnelen
  • langostino = Hummerkrabbe
  • navajas = längliche Muscheln

Bestes Fischgericht in Spanien - Die Küche Spaniens zeichnet sich mit der Verwendung von Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Olivenöl aus. Am bekanntesten ist das typische spanische Reisgericht Paella. Ihren Ursprung hatte die Paella in Valencia. Die Paella kann mit Fleisch, Fisch und / oder Meeresfrüchte hergestellt werden. Die beste Paella mit Fisch wird in Valencia bzw. der Albufera serviert. Im Landesinneren sollte dagegen lieber auf Süßwasserfische oder auf Fleischgerichte ausgewichen werden.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele