Rastro in Madrid

Rastro in Madrid. Berühmter Straßenmarkt (Flohmarkt) in Spanien mit Krempel und Antiquitäten. Lage, Öffnungszeiten und Besuch

Rastro in Madrid
Rastro in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 28.03.2015, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Madrid » Rastro in Madrid

Der Rastro ist der bekannteste Flohmarkt Spaniens. Hier findet sich fast alles. Vom wertlosen Krempel bis zur echten Antiquität. Der berühmte spanische Straßenmarkt stellt seine Verkaufsstände jeweils am Sonntag und an wenigen Feiertagen auf. Die schönste Jahreszeit um den Rastro zu besichtigen ist der Frühling. Es ist die Zeit, in der Madrid aus der Winterstarre erwacht und die Sommerhitze noch kein Thema ist. Obwohl es in Spanien viele Flohmärkte gibt, ist der Rastro in Madrid mit Abstand der berühmteste mercadillo*. In Barcelona sind auch die "Encantes" bekannt. Jedoch ist dieser Trödelmarkt nicht mit dem Rastro vergleichbar.

ANZEIGE

Lage des Rastro in Madrid - Der Rastro liegt mitten in Madrid unweit der Puerta del Sol. Er beginnt an der Figur des Soldaten Eloy Gonzales und führt bergab bis zur Ronda de Toledo. Für den Besuch der Hauptstraße "Ribera de Curitudores" und der engen Seitenstraßen wird man einen ganzen Vormittag benötigen. Im Anschluss sollte man sich eine Pause in einen der Cafés im Barrio Latina gönnen. Ab Mittag werden die Bars zunehmend voller und es wird schwerer, sich einen Tisch zu ergattern.

Öffnungszeiten des Rastro - Beginnen Sie Ihren Rundgang um 09.00 Uhr morgens. Die Straßen und Plätze füllen sich schnell. Um 15.30 Uhr werden viele Stände wieder abgebaut sein. Auch auf den Straßen und in den Bars werden sich dann kaum noch Leute aufhalten.

Rastro in Madrid
Krempel bis zur echten Antiquität.
Rastro in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Rastro in Madrid
Briefmarkenmarkt unter den Arkaden der Plaza Mayor.
Rastro in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Rastro in Madrid
Handeln mit den Händlern.
Rastro in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Rastro in Madrid
Zoologische Handlung - für die Reise keine so gute Idee.
Rastro in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Besichtigungstour über den Rastro in Madrid - Um zum Rastro zu gelangen sollten Sie an der Metrostation La Latina aussteigen. Startpunkt ist der Münz- / Briefmarkenflohmarkt an der Plaza Mayor. Nach deren Besichtigung gehen Sie zur Ribera de Curtidores bzw. zum Standbild des Soldaten Eloy Gonzales. Nun geht es bequem immer bergab. Von ihrer erhöhten Position können Sie einen Teil des Flohmarkts übersehen. General Vara del Rey oder Ribera de Curtidores sind typische Plätze des Rastro. Vorsicht vor Taschendiebe (!!!) In vielen Ecken drängen sich Besucher und Verkäufer. In solchen Menschenmengen sind Taschendiebe unterwegs.

Madrid Rastro
Soldat Eloy Gonzales in Madrid.
Rastro in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Nach dem Rastrobesuch - Die meisten Museen und Geschäfte haben am Sonntag geschlossen. Wer möchte kann nach dem Rastrobesuch eine Pâtisserie besuchen. Eine der besten Pâtisserien in Madrid mit sehr guten Turrones ist die Casa Mira www.casamira.es. Sie liegt zwischen Rastro und Prado, wenige Minuten von der Puerta del Sol. Wer dagegen Erholung in der Natur sucht, sollte in den Prado gehen. Die große Parkanlage in Madrid wird am Sonntag von Familien, Liebespärchen und Singles besucht. Abends geht es dann in das Viertel Chueca.

Geschichte des Rastro - Der Rastro existiert seit 1740. Das Viertel lebt von den Besuchern die jeden Sonntag zum Rastro kommen. Das Angebot wandelte sich jedoch mit der Zeit. Antiquitäten und Raritäten finden sich zunehmend seltener. Modische Kleidung und Markenware umso mehr. Viele Geschäfte haben daher ihre alteingesessen Eigentümer gewechselt. Dennoch ist der Besuch des Rastro ein Muss für jeden Madridbesucher.

* Unterschied mercadillo und mercado - Flohmärkte werden mercadillo(s) genannt. Ein mercado ist dagegen ein Markt für Lebensmittel.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele