Madrid Stadtgeschichte

Stadtgeschichte Madrid. Von den Mauren Mayrit zu Magerit, den Habsburgern und Bourbonen hin zur Hauptstadt Spaniens

Madrid Stadtgeschichte
Madrid Stadtgeschichte. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 30.06.2015, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Madrid » Madrid Stadtgeschichte

Madrid liegt am Ufer des Flusses Manzanares und ist eine junge Stadt. Ihre Anfänge gehen auf die maurische Herrschaft 860 unter Muhammad I. (852-886) zurück. Die arabische Siedlung war eine bedeutungslose Grenzfestung - nördlicher Vorposten Toledos - mit einem Alcazár und wurde Mayrit, bzw. im 10. Jahrhundert, Magerit "wasserreiches Land" genannt. 1085 wurde die arabische Ortschaft durch Alfons VI. von Kastilien erobert. Dennoch blieb das Gebirgsdorf auf der Hochebene, in der Nähe der Sierra de Guadarrama, zunächst unbedeutend, bis 1202 Alfonso VIII. der Stadt die fueros (städtische Sonderrechte) verlieh und 1561 König Philipp II. Madrid als Sitz für seinen Hof wählte. Im 14. Jahrhundert wurde zum ersten Mal in Madrid die Cortes (das spanische Parlament heißt heute noch so) einberufen. Es war der Startpunkt für die neue Hauptstadt.

ANZEIGE

Stadtgeschichte Madrid im Überblick - Von den Anfängen der Stadt unter der arabischen Herrschaft ist baulich nur wenig erhalten. Einige Überreste der Hauptmoschee neben dem italienischen Kulturinstitut in der "Calle Mayor", sowie in der Straße "Cuesta de la Vega" Reste der alten Stadtmauer. Viel mehr ist dagegen vom Madrid der Habsburger und vom Madrid der Bourbonen erhalten geblieben.

  • 1.000 v. Chr. Iberische Stämme siedeln in der Region.
  • 850 Muhammad I. (852-886) gründet Madrid als Mayrit.
  • 1083 Madrid wird durch Alfonso VI. für die Krone Spaniens erobert und die Mauren aus der Stadt vertrieben. Fund einer Marienstatue, die Almudena. Sie wird zur Schutzheiligen der christlichen Stadt.
  • 1202 Alfonso VIII. verleiht Madrid die "fueros", Stadtrechte.
  • 1390-1474 Unter Enrique IV. zerstört ein Großbrand das alte Madrid.
  • 1469 Die Königreiche Kastillien und Aragón vereinigen sich nach der Heirat von Fernando II. von Aragón mit Isabel I. von Kastilien zum Königreich Kastilien. Madrid spielt noch keine Bedeutung.
  • 1561 Philipp II. bestimmt Madrid nach Toledo zur Hauptstadt.
  • 1607 Versuch Philipp III. Madrid durch Valladolid abzulösen.
  • 16.-17. Jh. "Goldenes Zeitalter" (Siglo de Oro).
  • 1808 Franzosen besetzen Madrid. Guerra de la Independencia. Aufstand und Massenhinrichtungen. Goya schafft sein berühmtes Gemälde "Die Erschießung der Aufständischen" 3. Mai 1808.
  • 1819 Wiedereröffnung des Museum Prado nach dem Rückzug der Franzosen.
  • 1885 Beginn der Industrialisierung mit Eisenbahn, elektrischer Beleuchtung und und Telefonnetz.
  • 1919 Die erste Metro verkehrt in Madrid. Das vorindustrielle Madrid verschwindet endgültig.
  • 1936 - 1939 Bürgerkrieg und Einmarsch der Truppen des Diktators Franco. Da die Entscheidungsschlacht in den Wintermonaten am Ebro stattfand, bleibt Madrid von heftigen Kämpfen verschont.
  • 1975 Franco stirbt in Madrid.
  • 1980 Madrid ist Schauplatz der Movida (Musik, Kunst, Drogen, Sex).
  • 1986 Kunstzentrum Reina Sofía wird eröffnet.
  • 1992 Madrid wird Kulturhauptstadt Europas.
  • 1993 Spanien kauft den Hauptteil der Privatsammlung von Hans-Heinrich Baron Thyssen-Bornemisza. Das Museum wird 1992 in Anwesenheit von König Juan Carlos I. und Königin Sophia eröffnet. Madrid festigt damit seinen Ruf als Museumshauptstadt.
  • 2004 11-M. Attentate, Bombenexplosionen in Madrid.
  • 2009 Bei Ausgrabungen finden sich die bisher ältesten Gebäudereste aus dem 10. Jahrhundert.
  • 2010 Finanzkrise, Kürzung der Sozialleistungen unter Zapatero. Proteste in Madrid. Spanien wird Fußballweltmeister.
  • 2015 Vorläufiges Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise und erneuter Anstieg der Immobilienpreise.

ANZEIGE

Eingangsfoto - Es zeigt die Plaza de las Villas. Sie ist eine der ältesten Plätze in Madrid. Die älteste Kirche der Altstadt von Madrid ist die Iglesia de San Nicolás de los Servitas. Der Glockenturm ist im Mudéjar-Stil erbaut.

Madrid Stadtgeschichte
Das vorindustrielle Madrid als romantische Vorstellung.
Madrid Stadtgeschichte. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Vorindustrielles Madrid - Es sind nur noch wenige Reste vorhanden. Diese finden sich zum Beispiel im Umkreis des Rastro zwischen Plaza de Santa Ana und Plaza de Tirso Molina im Viertel Embajador. Bis 1975 konnte der Reisende dieses alte Madrid kennenlernen. Heute fällt es auch mir schwer, die Vergangenheit in der Gegenwart in Erinnerung zu rufen.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt


ANZEIGE

... besser fotografieren ...

Fotokurse Freiburg i. Br.

.........................................................

... besser fotografieren ...

Jeden Moment festhalten

.........................................................

... besser fotografieren ...

Klarheit gewinnen

.........................................................

... besser fotografieren ...

Richtig und gut fotografieren

.........................................................



 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele