Sehenswert in Madrid

Sehenswerte Stadtteile Madrid. Beliebteste Tagesausflüge, Touren und Aktivitäten zu Sehenswürdigkeiten, Kultur und Geschichte

Sehenswert in Madrid
Sehenswert in Madrid. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 13.09.2013, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Madrid » Sehenswert in Madrid

"Madrid ist das größte Dorf Spaniens". Jedes Stadtviertel verfügt über sein eigenes Zentrum, mit eigenen subkulturellen Milieus. Wohlhabende Prachtalleen mit Edelboutiquen und Anwaltsbüros liegen nicht selten direkt neben heruntergekommenen Straßenzügen mit Drogenszene und Prostitution. Für einen Kurzurlaub in Madrid sollten mindestens drei Tage eingeplant werden. Folgende Reihenfolge ist eine Empfehlung:

  1. Tag: Zentrum mit Puerta del Sol
  2. Tag: Paseo del Prado mit Museumsmeile und Retiro
  3. Tag: Gran Vía, Plaza de España, Templo de Debod, Königspalast

Die Madrider Innenstadt scheint auf dem ersten Blick nicht all zu groß. Die Entfernungen sollten Sie jedoch nicht unterschätzten. Nuzten Sie lieber die Metro als den Gehweg.

Thema Stadtteile in Madrid

Idealerweise erkunden Sie jeden Tag einen neuen Madrider Stadtteil (barrio). So sparen Sie lange Wegstrecken. Madrid verfügt über fünf Stadtteile in denen sich die Madrilenen in zahlreichen Tapa-Bars, Restaurants und Clubs treffen. Gegen Mitternacht ist an manchen Stellen vor lauter Menschen kein Durchkommen mehr. Es sind die Stadtviertel:

  1. Huerta: Gute Restaurants und Bars
  2. Lavapies: Gute Musik mit Flamenco und Afrobeats
  3. Latina: Gute Tapa-Bars aber nicht so teuer wie Huerta
  4. Malasana: Fiesta-Viertel mit viel Livemusik
  5. Chueca: Exzentrisches Viertel für Schwule & Lesben

Im Sommer sollten Sie ab 22 Uhr die Dachterrassen-Bars und Terassencafés mit den "Bares de Tapas & Cañas" aufsuchen. Um so höher je besser.

ANZEIGE

Thema Sehenswert in Madrid

Paseo del Prado / Paseo del Arte *
Madrids Kunstmeile am Retiro. Zu besichtigen sind hier:

  • Museo del Prado** - Sammlung spanischer Malerei 11. - 18. Jh. und Meisterwerke von El Greco, Velázquez, Goya, Hieronymus Bosch, Tizian, Van Dyck und Rembrandt.Paseo del Prado, s/n,28014 Madrid. www.museodelprado.es
     
    Etwa 200 m vom Prado liegt das Casón del Buen Retiro **, eines der letzten erhaltenen Gebäude des Palacio del Buen Retiro. Sehenswert: Berühmtes Gemälde Guernica von Pablo Ruiz Picasso. Der Buen Retiro kann mit der Prado-Eintrittskarte besichtig werden.
     
  • Museo Thyssen-Bornemisza ** - Große private Gemäldesammlung. Sollte im Anschluss zum Prado und dem Kunstzentrum Reina Sofia besucht werden. Paseo del Prado 8,28014 Madrid, www.museothyssen.org
     
  • Centro de Arte Reina Sofia ** - Eines der größten Zentren zeitge-nössischer Kunst weltweit. Calle Santa Isabel 52, 28012 Madrid, www.museoreinasofia.es
     
  • Park El Buen Retiro (Kurzform: Retiro) ** - Schöner, beliebter Park der Madrilenen. Sehenswert: Palacio de Cristal mit Teich, Puerta de Felipe IV an der Calle de Alfonso XII.. El Ángel Caído - der gefallene Engel. Freizeitspaß mit Mietboote. Geöffnet: täglich 06 - 22.00 Uhr, im Winter bis 24 Uhr. Eintritt frei.

Achtung: Die meisten Museen haben geschlossen bzw. teilgeschlossen am Montag. Sowie 24. Dez., 31. Dez., 25. Dez., 1. Jan., und 1. Mai.

Puerta del Sol *
Das "Sonnentor" bildet den Mittelpunkt Madrids. Zu besichtigen sind hier:

  • Puerta del Sol * - Von den Madrileños Sol oder Puerta del Sol genannt. Das ursprünglich Sonnentor stammte aus dem Jahr 1539. Im 16. Jh. abgerissen - geblieben ist der Platz Die Fernstraßen beginnen (symbolisch) bei Sol wo auch der Kilometerstein "0" steht.
     
  • Oso y Madroño (Bär der einen Erdbeerbaum frisst) - An der Puerta del Sol steht das Wahrzeichen Madrids.
     
  • Casa de Correos - Ehemalige Postamt (1768). War einst das Geheimgefängnis der Diktatur. Zu Silvester füllt sich der Platz vor der Casa de Correos an der Turmuhr. Tausende Spanier essen zu den zwölf letzten Glockenschlägen des Jahres je eine Weintraube.
     
  • Casa de Diego - Traditionsunternehmen bei Sol. Verkauft seit 1858 - je nach Wetter - Regenschirme oder spanische Fächer.
     
  • Real Academia de Bellas Artes de San Fernando * - Alcalá, 13. 28014 Madrid. Tel. +34 915240864. Ausstellung königlich Madrider Kunstakademie. www.realacademiabellasartessanfernando.com
     
  • Monasterio de las Descalzas Reales * - Plaza de las Descalzas, s/n 28013 Madrid Tel. +34 914548800. Das Kloster befindet sich in einem ehemaligen Palast in dem Carlos I und Isabel de Portugal wohnten. Gegründet 1557.

Plaza de Mayor **
Der zweite große, zentrale Platz in Madrid. Zu besichtigen sind hier:

  • Plaza de Mayor ** - Rechteckige Platz. Entstand nach den Plänen des Escorial-Architekten Juan Herrera im 16. Jh. auf Anweisung König Philip III.. Schauplatz für Hinrichtungen (u.a. der Inquisition) aber auch Feiern und Stierkämpfe.
     
  • Reiterstandbild Königs Philip III. - Das Reiterstandbild steht im Zentrum des Platzes.
     
  • Geschäfte - Die inhabergeführte Geschäfte unter den Arkaden der Plaza de Mayor verschwinden jedoch leider zunehmend und machen Platz für die unvermeidlichen Touristen-Souvenirs.
     
  • Casa de la Panadería und Casa de la Carnicería die zwei ältesten Häuser an der Plaza Mayor mit schöner Fassade.
     
  • Plaza de la Villa- Älteste Platz der Stadt mit einem Rathaus im Herrera - Stil (1586 - 1696) und das Haus Casa de Cisnero.
     
  • Kirche San Nicolás - Älteste Kirche Madrid, 11. Jh., erbaut im Mudéjar-Stil. Lage: Nördlich der Plaza de la Villa.
     
  • La Posada del Peine - Gilt als die älteste Unterkunft Spaniens und existiert seit dem Jahr 1610.
     
  • Palacio Real, Madrid ** - Palast der spanischen Königsfamilie. 18. Jh. Baustil: Klassizistisch. Sehenswert: Kunst, Waffenkammer, Gärten, Campo del Moro. Mi. 11.00 - 14.00 Uhr: Wachablösung der Palastwache. Geöffnet: Mo - Sa 09:00 - 18/19:00 Uhr. So 09:00 - 16:00 Uhr.Tipp: Mi freier Eintritt für EU-Bürger. Verkehrsanbindung: Autobús: Linie 3, 25, 39 und 148. Metro: Linie 5 und 2 (Station Ópera). Züge der Cercanías: Station de Principe Pio.

Sehenswerte Theater in Madrid
Für Theaterinteressierte werden Führungen angebotene. Die Termine sind der jeweiligen Homepage zu entnehmen. Folgende 3 Theater sind zu empfehlen:

  • Teatro Real de Madrid ** - Erbaut 1831 unter Königin Isabel II.. Fertigstellung 1850. Im 20. Jh. lange Zeit geschlossen und dann aufwendig renoviert. Heute eine besten Bühnen Europas. Adresse: Plaza de Oriente s/nº -28013 Madrid.Telefon: 91 516 06 06, www.teatro-real.com, Metro (mit Aufzug): Ópera, Sol.Lage: Palacio Real / Oper
     
  • Teatro Español * - Erbaut 1745. Theater des "Siglo de Oro" (Goldenes Zeitalter) des 16. und 17. Jahrhunderts. Der Barrio de los Poetas ist das Viertel der spanischen Schriftsteller: Tirso de Molina, Calderón de la Barca und des berühmten Lope de Vega. Adresse:Calle del Príncipe, 25 (plaza de Santa Ana) - 28012 Madrid.Telefon: 91 360 14 84Web: www.esmadrid.com/teatroespanol, Metro: Sol, Linien: 1, 2 und 3Lage: Barrio de los Poetas
     
  • Teatro María Guerrero - Erbaut 1885. Eine de größten Bühnen der Hauptstadt. Mittwoch ist "Zuschauertag". Karten kosten die Hälfte. Adresse:Calle de Tamayo y Baus, 4 - 28004 Madrid.Telefon: 91 310 15 00, http://cdn.mcu.es/, Metro (ohne Aufzug): Chueca, Colón, Banco de España,Lage: Nähe Recoletos

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele