Sevilla Reisewarnung

Reisewarnung für Sevilla. Reiseinformationen zu Diebstahl, Raub und Trickbetrug. Übergriffe gegen Deutsche und Urlauber in Spanien

Sevilla Reisewarnung
Sevilla Reisewarnung. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 19.06.2013, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Sevilla » Sevilla Reisewarnung

Achten Sie beim Barrio de Santa Cruz auf die Preise. Diese sind teilweise Touristenpreise: Zitat: "Son los bares mas caros de toda la ciudad, solo para sangrar a guiris" (= sind die teuersten Bars der Stadt, nur um die Touristen auszunehmen). Sevilla hinterlässt einen sicheren Eindruck.

ANZEIGE

Mit einem gesundem Menschenverstand lassen sich die meisten Gefahren umgehen. Wichtig ist, dass der Reisende aufmerksam ist und sich nicht in Gefahr bringt. Achtgeben sollte man bei streunenden Hunde oder in gefüllten Busse oder Bahnen. In der Nacht sollte man einsame Straßen meiden.

Nelkenfrauen - In der Altstadt arbeiten teilweise hübsche Zigeunerinnen als geschickte Taschendiebe oder bitten um eine milde Gabe. Dies teilweise sehr hartnäckig » Nelkenfrauen in Spanien

Online Strafanzeige - Sie möchten nicht zur Polizei? Geben Sie Ihre Anzeige online oder per Telefon ab » Online Strafanzeige Spanien

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele