Turrón

Turrón aus Spanien und Torró aus Katalonien. Typische spanische, arabische, jüdische Delikatesse zur Weihnachtszeit

Turrón
Turrón. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 28.11.2013, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Küche » Turrón

Turrón ist ein beliebter, süßer, spanischer Nachtisch. Typischerweise wird er hauptsächlich zur Weihnachtszeit gegessen. Man kann den Turrón jedoch das gesamte Jahr über kaufen. Die Hauptbestandteile des Turrón sind je nach Mischung: Mandeln, Honig, Eiklar und Zucker. Der klassische Turrón besteht aus Honig, gerösteten Mandeln, Eiweiß und etwas Zitrone.

ANZEIGE

Geschichte des Turrón - Erstmalig wird der Turrón im Buch "Los lacayos ladrones" von Lope de Rueda im Jahr 1541 erwähnt. Demnach soll der Turrón von den Arabern erfunden worden sein. Möglicherweise ist der Turrón von arabischen Truppen als energiehaltige Stärkung genutzt worden. Der Turrón aus der Region Valencia soll daher noch vor den Katalanen, von Arabern und Juden im 11. Jahrhundert aus Mandeln und Zucker hergestellt worden sein. Die Katalanen behaupten dagegen, dass der Turrón in Barcelona durch den katalanischen Pâtissier Pablo Turró erfunden worden wäre. Wie auch immer. Im Mittelalter verfeinerten die Spanier den Turrón immer weiter. Auf diese Weise kamen immer neue Varianten des Turrón hinzu.

Harter oder weicher Turrón - In Spanien gibt es viele verschiedene Sorten Turrón. Beim Kauf sollte die erste Frage lauten, ob man den Turrón hart oder weich möchte. Mit ganzen Mandeln oder gemahlen?

: : Turrón blando (weicher Turrón) oder Turrón de Alicante
: : Turrón duro (harter Turrón) oder Turrón de Jijona
: : Turrón a la piedra (Turrón steinhart)

Xixona (Jijona) ist die Heimat der Turrón-Produktion. Der Turrón de Jijona ist ein geschützter Warenname. Die Herstellung wird vom Consejo Regulador geprüft. Dasselbe gilt für den Turrón de Alicante. Der Turrón de Jijona und der Turrón aus Alicante sollen im Geschmack und Qualität die Besten sein. Eine Übersicht der besten Turrónes.

Turrónes de Jijona (Xixona) - Der Turrón aus Jijona ist weicher als der aus Alicante. Die Zutaten sind weitgehend gleich. Jedoch wird die Masse zum fettigen Gemisch gemahlen.

Turrónes de Alicante auch turrón duro - Harter Turrón mit ganzen oder geteilten Haselnüssen. Teilweise mit einer äußeren Schicht aus Esspapier.

Turrón de Agramunt (kat. Torró d'Agramunt) - Typischer Turrón aus Katalonien. Weniger bekannt als der Turrón de Jijona (Xixona) oder der Turrón de Alicante. Der Turrón de Agramunt wird aus Haselnuss (avellanas) statt Mandeln (almendras) hergestellt.

Torró aus Katalonien - Auf katalanisch heißt Turrón = torró.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele