Umzug nach Spanien

Umzug, Möbeltransport Deutschland Spanien. Spedition, Lagerhalle. Selfstorage in Madrid, Barcelona oder Valencia

Umzug nach Spanien
Umzug nach Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Updated: 27.09.2014, 9:39. Text/Foto: Hans Diego Rose.


Spanien » Leben » Umzug nach Spanien

Ist in Spanien eine neue Wohnung gefunden, sollte eine Spedition beauftragt werden. Aber nicht immer passt alles, was in der alten Wohnung Platz hatte, in die neue Wohnung. Alternativ lassen sich Möbel in Lagerhallen, in einem Möbellagerhaus, einem Lager oder Selfstorage einlagern. Selfstorage wird in Spanien vor allem in den großen Städten wie Madrid, Barcelona oder Valencia angeboten. Alternativ werden Selfstorage als Guardamuebles oder Autoalmacenaje bezeichnet. In Deutschland existiert dieser Service in fast jeder größeren Stadt.

ANZEIGE

Leistungsbeschreibung und -abzüge - Bevor es an das Einräumen der Umzugskisten geht, sollte der Umzug mit einer Spedition oder einem Umzugsberater geplant werden. Wichtig ist, sich nicht auf die erstbeste und günstigste Spedition festzulegen. So sollten z.B. Leistungsabzüge geltend gemacht werden können, wenn der Transport sich verspätet oder Schäden am Transportgut entstehen. Etwa 6 Wochen vor einem Umzugstermin sollte Kontakt mit dem Möbelspediteur aufgenommen werden. Machen Sie sich Gedanken über die Anzahl, das Volumen und das Gewicht des zu transportierenden Umzugsgutes. Nur wenn Sie den Leistungsumfang kennen können sie vom Spediteur einen vernünftigen Kostenvoranschlag erwarten. Bestehen Sie auf eine detaillierte, schriftliche Leistungsbeschreibung inklusive Umsatzsteuer und Versicherungsschutz. Das erspart ärgerliche Gespräche und rechtliche Unsicherheiten.

Umzug nach Spanien
Umzugstransporter nach Spanien.
Umzug nach Spanien. | Foto: (©) H.D.Rose | Foto kaufen

Realistische Umzugsangebote - Bei internationalen Speditionen sollte ein Mitarbeiter des entsprechenden Speditionsunternehmens vor Ort Volumen / Kubikmeter-Zahl schätzen. Nicht nur das Sie damit über realistische Angaben verfügen, auch können Sie sich auf die von der Spedition gemachte Angaben berufen. Holen Sie sich danach mehrere Angebote ein und wählen Sie das Unternehmen Ihres Vertrauens.

Unseriöse Speditionen - Es gab und es kommt immer wieder vor, dass Speditionen mit billigen Festpreisangebote locken und dann trotz schriftlichen Kostenvoranschlag mehr Geld verlangen. Zum Beispiel wird gedroht, mitten auf der Strecke das Umzugsgut nicht weitertransportieren zu können. Natürlich ist es Betrug und Nötigung. Wichtig ist es daher, seriöse Umzugsunternehmer auszusuchen. Sich zumindest drei Kostenvoranschläge auszustellen und dann mit einen verbindlichen schriftlichen(!) Vertrag alle Details festzuhalten. Darunter Punkte wie: Anzahl der Mitarbeiter, Anzahl der Fahrer und Umzugsmitarbeiter und die verlangte Zeitangabe. Seriöse Speditionen gegen nicht immer die billigsten Angebote ab. Um jedoch keine  bösen und teuren Überraschungen zu erleben sollten Sie nicht nur auf den Preise achten.

ANZEIGE

Kosten eines Umzugs - Die Kosten richten sich nach der Umzugsmenge, Anzahl der Umzugshelfer sowie der Entfernung vom Abgangs- und Zielgebiet. Für das Einpacken des Transportguts kommen weitere Kosten hinzu. Das Einpacken durch die Spedition kann sich lohnen. In der Regel kommt die Versicherung nur dann für entstandene Schäden auf, wenn das Umzugsgut professionell verpackt wurde. Die Transportversicherung deckt zudem weitaus mehr Schadensfälle ab als es die Grundhaftung des Spediteurs tun würde. Informieren Sie sich ob das Unternehmen Erfahrung mit Umzüge zwischen Deutschland und Spanien hat.

Fahrtzeit Deutschland / Spanien - Eine Gesamtcharge auf einem LKW benötigt etwa 2 bis 3 Tage und hängt davon ab ob sich die Fahrer ablösen können oder ob nur ein Fahrer am Steuer sitzt. Einzelchargen innerhalb einer Großcharge können bis zum Eintreffen eine Woche benötigen. Informationen erhalten Sie beim Laderaumausgleich internationaler Speditionen.

Nicht transportiert werden - Verboten sind brennbare, explosive, ätzende oder gefährliche Güter. Diese Gegenstände dürfen zudem nicht in einem Selfstore gelagert werden.

ANZEIGE

Wie findet man ein Selfstorage in Spanien? -Dazu sollte man in einer Suchmaschine den Begriff "alquiler de trasteros" oder auch "Selfstorage" eingeben. In Madrid, Barcelona, Valencia, Sevilla, Mallorca (...) ist die Firma Bluespace www.bluespace.es sehr bekannt.

Zoll beachten -Größere Mengen an Alkoholika oder Tabak müssen beim Zoll deklariert werden. Die Einfuhr von Waffen und Munition erfordert eine Zollgenehmigung wobei auch Zollabfertigungskosten anfallen können. Bei Pflanzen kann ein Pflanzen-Gesundheitszertifikat notwendig sein.

 
Produkthaftungsrecht
Die hier gegebenen Angaben können sich ändern. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

(©) 2004-2019 Rose by www.hr-rose.de, www.spanien-begleiter.de
 Hans Diego Rose (Text / Foto), Verantwortlicher & Kontaktperson
Hummelstr. 16, 79100 Freiburg, Germany.
Telefon: 0049 (0)761 73114

Reiseführer Spanien - Privat und Individualreisen | Fotos kaufen
(©) 2004-2019 Rose www.hr-rose.de | Impressum / DatenschutzImpressum / Datenschutz | Kontakt

ANZEIGE

Suche

 

Reiseführer Spanien Reiseziele A-Z

Herausragend **

Sehenswert *

Sehenswerte Reiseziele

Weitere

Weitere Reiseziele