50er- bis 70er-Jahre Architektur in Spanien Architektur und Baustile

Große Gebäude aus den 1950er- bis 70er-Jahren wurden in ganz Europa häufig mit Beton oder Stahlbeton gebaut. Große Glasflächen, für lichtdurchflutete Räume und als Symbol der Demokratie, sind in Spanien dagegen unüblich

50er- bis 70er-Jahre Architektur in Spanien
50er- bis 70er-Jahre Architektur in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

50er- bis 70er-Jahre Architektur in Spanien

Die moderne Architektur der 1950er- bis 70er-Jahren wurde in Spanien viel mit Beton, Stahlbeton, seltener mit Waschbeton, gebaut. Viele wunderbare und einzigartige Gebäude dieser Zeit sind in der heutigen Gesellschaft stark umstritten. Stilistisch gehören diese mächtigen Gebäude zur Architektur des Brutalismus, Strukturalismus und zum organischen Bauen.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN TOURISMUS

Funktion und Architektursprache

Viele 50er- bis 70er-Jahre Bauwerke repräsentieren durch Funktion und Architektursprache die Epoche der Diktatur unter Franco. Das zeigt sich im Vergleich zu den Bauwerken in Deutschland. Beispielhaftes Bauwerke der 50er- bis 70er-Jahre finden sich (auch) in Santa Cruz de Tenerife. Das Eingangsfoto oben zeigt den Wolkenkratzer 'Edificio Olympo' in Santa Cruz de Tenerife. Das 57 Meter hohe Gebäude wurde mit seinen 19 Stockwerken 1975 fertiggestellt und dominiert mit seiner unverwechselbaren Architektur die Plaza de la Candelaria. Mit seiner markanten, modernen Formensprache drückt es den Fortschrittsglauben der jungen spanischen Demokratie aus. Auf den ersten Blick würde man es nicht als 'schön' bezeichnen. Muss es auch nicht. Das Bauwerk ist jedoch für die Entwicklung in der europäischen Nachkriegsmoderne exemplarisch.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: 50er, 70er, Jahre, Architektur, Spanien, Beton, Stahlbeton, Waschbeton, Glasflächen, Funktion, Architektursprache, Brutalismus, Strukturalismus, organisch, exemplarisch

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen