Akkreditierung für Fotografen in Spanien Foto-Praxis: Fotokurs

Der Zutritt ist in einigen Bereichen einer Veranstaltung (z. B. Stierkampfarena) nur mit einer Pressekarte möglich. Diese erhalten Medienvertreter / -innen über eine Akkreditierung

Akkreditierung für Fotografen in Spanien
Akkreditierung für Fotografen in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Akkreditierung für Fotografen in Spanien

Es ist immer ratsam, sich vorab um eine Akkreditierung zu kümmern. Bewerben Sie sich möglichst früh. Beachten Sie dazu die Fristen die der Veranstalter setzt. Mit einer Akkreditierung sind Sie häufig in der Lage, von einer privilegierten Position aus, Fotografieren zu dürfen. Bei unbekannten Veranstaltungen ist die Akkreditierung häufig einfacher zu erhalten. Bei bekannten Veranstaltungen kann es komplizierter werden – siehe unten.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN / DEUTSCHLAND

Geschäft auf Gegenseitigkeit

Eine erfolgreiche Akkreditierung bedeutet 'gratis' mit einer Profi-Kamera in eine Veranstaltung gehen zu dürfen. Der Veranstalter erwartet im Gegenzug einen 'positiven' Bericht oder zumindest eine 'gute' Kritik. Vielleicht schaltet der Veranstalter über Ihren Bericht eine Anzeige oder lädt Sie zum nächsten Event ein. Mit Sicherheit allerdings nur, wenn Sie nicht negativ berichten. Eine Akkreditierung ist immer ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Mit einer Akkreditierung wird Ihnen der Zugang auf besondere Plätze genehmig. Von diesen wenigen Plätzen werden Ihnen bessere Aufnahmen gelingen. Der Veranstalter wird sich daher seine Medienvertreter / -innen 'aussuchen'.

Fotogenehmigung beantragen

Um eine Akkreditierung zu erhalten müssen Sie sich mit dem Pressedienst des Veranstalters oder des Künstlers in Kontakt setzten. Nicht jeder Künstler verfügt über einen Pressedienst. Versuchen Sie daher über verschiedene Wege einen Kontakt aufzubauen. Machen Sie sich zudem Gedanken ob der Veranstalter oder Künstler überhaupt ein Interesse an Ihrer Foto-Reportage haben könnte. Vielleicht ist das Medium, in dem Sie schreiben, für den Veranstalter oder Künstler nicht interessant. Arbeiten Sie für eine große Zeitung, werden Sie die Akkreditierung leichter erhalten. Arbeiten Sie als Einzelkämpfer an einer unbekannten Website oder einem Blog, kann es sein, das der Veranstalter oder Künstler gar nicht antwortet. Einige Pressedienste werden Sie nach Webranking, Besuchsdaten oder Follower ihrer Website oder Ihres Blog ausfragen. Ein gutes Ranking wird Ihnen helfen - ist aber kein Garant für einen Erfolg.

Fotogenehmigungen unterliegen dem Hausrecht

Beachten Sie, dass eine Fotogenehmigung vom Veranstalter nur für einen bestimmten Zeitraum Gültigkeit hat und unter Umständen nur für die Zeit der Veranstaltung und nicht für die Auf- und Abbauzeit gilt. Der Zeitraum ist auf Ihrer Pressekarte vermerkt. Nicht nur international bekannte Veranstaltungen machen immer wieder von ihrem Hausrecht Gebrauch und verbieten Fotografen ohne Akkreditierung das Fotografieren. Dazu kommt, dass einige Veranstalter nur die Bilder genehmigen (möchten), die eine heile Welt zeigen. Das gilt nicht nur für das Fotografieren von umstrittenen Themen, wie z. B. in Stierkampfarenen und von Stierkämpfen in Spanien.

Veranstalter und Künstler brauchen Medien

Es ist ein Geschäft auf Gegenseitigkeit! Akzeptieren Sie nicht, wenn besonders gelungene Aufnahmen unentgeltlich, ohne Beachtung Ihres Urheberrechts, zur uneingeschränkten Verfügung gestellt werden sollen.

Auch mit einer Akkreditierung muss das der fotografierten Personen gewahrt bleiben.

Freiberufliche Fotografen
Erfahrung & Wissen bringen Sie näher an das Ziel einer geglückten Akkreditierung. Dazu können Sie sich an Akkreditierungsagenturen wenden. Akkreditierungsagenturen arbeiten professionell. Verfügen über Kontakte. Sind bei Unklarheiten auch bezüglich Übernachtung, Anreise (…) behilflich.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Akkreditierung, Fotografen, Spanien, Fotogenehmigung, Reportage, Stierkampf, Pressekarte, Veranstaltung, Veranstalter, Pressedienst

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen