Arabische, islamische Bauwerke in Spanien Baustil und Formen

Die arabische, islamische Kunst, Kultur und Architektur auf einer Fotoreise durch Andalusien erleben

Arabische, islamische Bauwerke in Spanien
Arabische, islamische Bauwerke in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Arabische, islamische Bauwerke in Spanien

Die arabische Herrschaft hinterließ in Spanien ein großartiges Erbe. Vor allem in Andalusien finden sich sehenswerte Bauwerke, die an die Kunst und Kultur al-Andalus (muslimisch beherrschter Teil der Iberischen Halbinsel von 711 bis 1492) erinnert. Dazu gehören Paläste, Moscheen und Festungen. Viele dieser Bauwerke gehören zum Unesco-Weltkulturerbe.



Arabische, islamische Bauwerke in Spanien

Folgende bedeutende arabische, islamische Bauwerke der Iberischen Halbinsel hat die Architektur in Europa bis heute beeinflusst:

Die Alhambra von Granada - Die Alhambra von Granada ist eine Stadtburg (kasbah) auf dem Sabikah-Hügel von Granada. Die Burg liegt im östlichen Teil der Stadt gegenüber der Viertel Albaicín und Alcazaba (Zitadelle). Sie ist seit 1984 Weltkulturerbe der UNESCO.

Generalife - Der Generalife (Palacio de Generalife) war der Sommerpalast und Landsitz der Nasriden-Sultane von Granada und diente der Erholung der muslimischen Könige. 1984 wurde der Generalife von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Generalife kann zusammen mit der Alhambra besichtigt werden.

Moschee von Cordoba - Das dritte Beispiel großartiger arabischer Architektur in Spanien ist die Moschee von Cordoba. Ursprünglich stand an der Stelle eine westgotische Basilika. Die Mauren errichteten dann die Moschee mit einem überwältigenden Säulenwald. Zwar wurde im Zentrum der Moschee eine wenig sehenswerte christliche Kathedrale eingebaut. Der Schönheit dieser Moschee konnte dieser Eingriff jedoch nicht schaden. Die Mezquita-Catedral de Córdoba ist seit 1984 UNESCO-Weltkulturerbe.

Palast von Medina Azahara - Wirklich schade das von Medina Azahara (Cordoba) nur noch Ruinen stehen. Einst diente das Areal als Palast und Stadt des Kalifen Abderrahman III. Baubeginn war 939. Aber schon 1010 wurde die Anlage erobert und zerstört. Das was erhalten blieb bezeugt jedoch die unglaubliche Pracht der einstigen Anlage.

Giralda von Sevilla - Die Giralda, ursprünglich das Minarett der Moschee, ist heute der Glockenturm der Kathedrale von Sevilla. Sehenswert auch die Außenbereiche der Kathedrale mit Hufeisenbögen, Kalligraphie, Geometrie und Ornamentik.

Alcazaba von Málaga - Ein Festungspalast oberhalb der Stadt Málaga. Der Palast stammt aus dem 8. Jahrhundert und wurde vom Emir Abd ar-Rahman I. errichtet. Zu sehen auch hier typische Hufeisenbögen mit maurischem Stuckdekor. Vom Palast und seinen schönen Gärten bietet sich ein weiter Blick auf den Hafen von Málaga. Am Fuß der Palastfestung kann ein antikes römisches Theater besichtig werden.

Weitere Bauwerke

In ganz Spanien finden sich Zeugnisse aus der Zeit al-Andalus. An die Schönheit der oben genannten Beispiele reichen diese jedoch nicht. Dennoch lohnt sich der Besuch dieser Anlagen.

Arabisch, islamisch: Moschee von Cordoba
Arabisch, islamisch: Moschee von Cordoba.
Foto: © Hans Diego Rose

Unterscheidung 'Arabisch', 'Islamisch', 'Maurisch'

Araber
Semitischsprachige* Ethnie* auf der Arabischen Halbinsel und in Nordafrika.
- - - - - -
Semitischsprachig
Wichtige semitische Sprachen sind Arabisch, Hebräisch (…).
- - - - - -
Ethnie
Volkszugehörige, eigenständige Identität als Volksgruppe.
- - - - - -
Islam
Monotheistische Religion und die zweitgrößte Weltreligion.
- - - - - -
Islamische Architektur
Der Begriff 'Islamische Architektur' steht für die Architektur der islamischen Gesellschaft. Soll das Verbindende 'typisch Islamische' betont werden, ist in eine nord- und westafrikanische, maurische, arabische, osmanische, iranische, ägyptische, zentralasiatische (…) Architektur zu unterscheiden.
- - - - - -
Mauren
Teilweise als Nomaden in Nordafrika lebenden Berberstämme. In der Antike sahen sich die Römer in Nordafrika den kriegerischen Stämmen der Mauri oder Marusier gegenüber. Im Jahr 711 eroberten Mauren und Araber unter ihrem Anführer Tāriq ibn Ziyād die Iberische Halbinsel. Das christliche Reich der Westgoten geriet unter unter islamischer Herrschaft.
- - - - - -
Muslim oder Moslem
Angehöriger des Islam.
- - - - - -
In Spanien wird in Bezug auf Al-andalus generell von Mauren (Moro(s)) gesprochen. Häufig auch abfällig rasistisch genutzt.

Typische Elemente im arabisch, islamischen Baustil

Die Architektur der Mauren (Araber) unterscheidet sich ganz eindeutig von der antiken-römischen Architektur. Auffallendes Kennzeichen sind die verschieden geformten Hufeisenbögen. Auch sind Arabesken typisch. Zur Unterscheidung können zudem Kalligraphie, Geometrie und Ornamentik genommen werden.

Anzeige
Arabische, islamische Bauwerke in Spanien
2018 / 2019

Die arabische, islamische Kunst, Kultur und Architektur auf einer Fotoreise durch Andalusien erleben.

Fotoreise & Fotokurse für kleine Gruppen (max. 3 Teilnehmer).
Auch ist Einzelcoaching jederzeit möglich.

Highlights: Arabische, islamische, Architektur, Bauwerke, Spanien, Andalusien, Fotoreise, Baustil, Formen, Kunst, Kultur, Hufeisenbögen

Jetzt Informieren:


Rubrik:

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen