Architekturfotografie, typische Fehler Foto-Praxis: Reiseaufnahmen

Architekturfotografen achten bei ihrer Aufnahme vor allem auf die richtige Perspektive und auf optimale Lichtverhältnisse

Architekturfotografie, typische Fehler
Architekturfotografie, typische Fehler.
Foto: © Hans Diego Rose

Architekturfotografie als darstellende Kunstform

Die Architekturfotografie ist eine darstellende Kunstform. Durch Interpretation form sie die Wahrnehmung zahlreicher Bauwerke in unserer Gesellschaft.



Perspektive und Lichtverhältnisse

Architekturfotografen achten bei ihrer Aufnahme vor allem auf die richtige Perspektive und auf optimale Lichtverhältnisse. Bei der Perspektive handelt es sich in den meisten Fällen um eine klassische Perspektive. Zum Beispiel die direkte Sichtachse auf die Mitte eines Gebäudes. Abweichungen von diesen klassischen Perspektiven wurden in der Vergangenheit häufig als Fehler abgetan. Mit der Moderne entstanden jedoch neue Bildsprachen. Zum Beispiel bei der berühmten Aufnahme auf das Chilehaus in Hamburg. Dazu kamen aber auch neue unkonventionelle Architekturstile wie zum Beispiel der Dekonstruktivismus. Hier mussten neue Sichtlinien gefunden werden. Um ein Gebäude ideal darzustellen muss zudem auf die richtigen Lichtverhältnisse geachtet werden. Wie bei der Portraitfotografie verändert sich die Wirkung eines Gebäudes mit dem Lichteinfall

Fehler der Architekturfotografie

Typische Anfängerfehler der Architekturfotografie:

Optische Fehler
Optische Fehler der Optiken, kissen- / tonnenförmige Verzeichnung

Falsche Perspektive
Vertikale /horizontale Linien bei fehlender Perspektive

Fehlende Tiefenschärfe
Fehlende Tiefenschärfe durch fehlerhaftes Abblenden

Abbildung mit Korn
Abbildung mit Korn durch schlechte Lichtverhältnisse

Falscher Blickwinkel
Fehlende Abbildungsdetails durch falschen Blickwinkel

Tilt-und-Shift-Objektive

In der Digitalfotografie wurden die alten Balgenoptiken durch Tilt/Shift-Objektive ersetzt. Damit lassen sich viele optische Fehler oder fehlende Perspektiven noch vor der Aufnahme ausgleichen.

Architekturfotografen und ihre Arbeit

Architekturfotografen nehmen häufig Bezug auf die Umgebung des Gebäudes. Eine Straßenachse die auf das Gebäude führt. Oder eine Parkanlage. Sie können versuchen ein Gebäude morgens und abends aufzunehmen. Gehen Sie mal ganz dicht an das Gebäude und versuchen dann dieses Gebäude aus der Ferne zu fotografieren. Seien Sie kreativ und lernen Sie die Architektur und die Architekturfotografie neu kennen.

Anzeige
Fotokurse für kleine Gruppen
2018 / 2019

Ich begleite Foto-Reisen und leite Workshops in Spanien und Deutschland, für kleine Gruppen, bis max. 3 Teilnehmer.

Auch ist Einzelcoaching jederzeit möglich.



Rubrik:

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen