Bademöglichkeiten auf Teneriffa Strände und Meerwasserschwimmbäder

Etwa 340 km ist die Küste der Kanareninsel Teneriffa lang. Deren Badestrände bestehen aus schwarzem Vulkansand, ockerfarbene Lavastrände oder gelben Sandstränden

Bademöglichkeiten auf Teneriffa
Bademöglichkeiten auf Teneriffa.
Foto: © Hans Diego Rose

Bademöglichkeiten auf Teneriffa

Die Küste Teneriffas ist etwa 340 Kilometer lang. Nicht alle Küstenabschnitte sind zum baden geeignet. Zur Hauptsaison und an Wochenenden sind diese Plätze gut besucht. Wer nur das Mittelmeer gewohnt ist, sollte die Gefahren des Atlantiks, mit seinen starken Winden und tückischen Strömungen nicht unterschätzen! Achten Sie auf die Signalfahnen am Strand! Grüne Fahne, keine Gefahr. Gelbe Fahne, nur für geübte Schwimmer. Rote Fahne, Baden verboten. Gegen scharfe Kanten der Lavafelsen helfen Badesandalen und gegen mittelgroße Steine an der Küste eine dämpfende Isomatte.

Das Eingangsfoto zeigt den schwarzen Sandstrand bei Candelaría. Bei Flut schrumpft er zu einem dünnen Streifen. In Richtung Hafen finden sich Terassen-Cafés und schöne Einkaufsmöglichkeiten.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN / DEUTSCHLAND


KAMERABEZOGENE FOTOKURSE

Bademöglichkeiten auf Teneriffa

Teneriffas Badestrände bestehen aus schwarzem Vulkansand oder aus ockerfarbenen Lavasand oder aus gelben, eigens von der Westsahara gebrachten Wüstensand. Meereswasser-Schwimmbecken finden sich vor allem im Norden der Insel. Eine weitere Bademöglichkeit stellen die Piscinas Municipales (Städtische Schwimmbäder) dar.

Bademöglichkeiten auf Teneriffa

Entdecken Sie über unsere Fotokurse zahlreiche faszinierende Reiseziele in Spanien und Deutschland!

Sie lernen die wichtigsten Parameter zur ISO-Einstellung, Belichtungszeit, Blende, Brennweite, Lichtstärke oder den Objektivtypen (Weitwinkel-, Tele-, Makroobjektive, …).

Erläutert werden zudem das Vermeiden von Verwacklungsunschärfe, die Schärfentiefe und die verschiedenen Autofokusbetriebsarten.

Auch gehen wir auf Speicherkarten, Stative und Filter ein.

Am Ende eines Tages haben Sie zumeist die Möglichkeit, auf eigene Faust, für etwa eine Stunde, Ihre neu erworbenen Fototechniken auszuprobieren. Alternativ steht das Bearbeiten der gemachten Aufnahmen am Rechner.

Meereswasser-Schwimmbecken Teneriffa
Meereswasser-Schwimmbecken Teneriffa.
Foto: © Hans Diego Rose
Ockerfarbener Lavastrand bei Médano, Teneriffa
Ockerfarbener Lavastrand bei Médano, Teneriffa.
Foto: © Hans Diego Rose

Einige der besten Strände Teneriffas

Bei der Frage nach den schönsten Badestränden und deren Empfehlungen ist vieles Geschmacksache. Auch ändert sich je nach Tages- und Jahreszeit oder persönlichen Vorlieben der Eindruck. Strände die Sie kennen sollten:

Playa de Los Cristianos & Playa de Las Vistas - Dieser Strand liegt im Süden in Arona und war schon in den 1960er Jahren der Vorzeigestrand der Insel. Ideal für die ganze Familie.

Playa de Troya - Sandstrand an der Costa Adeje, Süden Teneriffas mit Duschen, Umkleidekabinen (…). Ideal für die ganze Familie.

Las Teresitas - Im Nordosten Teneriffas. Auf einer Länge von etwa 500 Metern finden sich hier Bars, Duschen, Umkleidekabinen (…). Das es sich dabei um einen künstlichen Sandstrand aus Saharasand handelt fällt nicht auf. Ideal für die ganze Familie.

Las Gaviotas - Der schwarze Lavastrand von Las Gaviotas lieg etwas weiter von der Hauptstadt Santa Cruz entfernt als die Playa Las Teresitas. Sie ist etwas ruhiger bietet aber nicht die gleichen Dienstleistungen.

Playa del Médano - Bei El Médano im Süden der Insel findet sich ein echter Naturstrand (ockerfarbener Lavasand). Der starke und kühle Wind macht den Strand ideal für Wind- und Kitesurfen. Am Strandabschnitt finden sich viele Kiteschulen, Shops, Restaurants und Bars. Anders als bei der Las Teresitas existieren in El Médano auch Hotels und Appartements. Hochsaison zum Wind- und Kitesurfen sind die Monate Juli und der August.

Playa de la Tejita - Der Schwesterstrand der Playa del Médano. Auch dieser Sandstrand ist natürlich entstanden. Durch die abgelegene Lage ist er ruhiger als die Playa del Médano

Playa Jardin - Der wahrscheinlich beliebteste Strand im Norden ist der schwarze Lavastrand Playa Jardin bei Puerto de la Cruz. Mit künstlichen Wasserfall und vielen Dienstleistungen. Ideal für die ganze Familie.

Einige Luxus-Hotels verfügen über einen hoteleigenen Strand. Dazu kommt häufig ein den Hotelgästen vorbehaltener Pool.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland

Rubrik:

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen