Cruising öffentliche Toiletten Spanien Gesellschaft in Spanien

Auf die Toilette gehen zu müssen ist in vielen Städten eine Geduldsprobe. Auch ein Ärgernis ist das Cruising

Cruising öffentliche Toiletten Spanien
Cruising öffentliche Toiletten Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Cruising öffentliche Toiletten Spanien

Auf die Toilette gehen zu müssen ist in vielen Städten eine Geduldsprobe. Es existieren an vielen Orten zu wenige öffentliche Toiletten. So zum Beispiel im Zentrum der Hauptstadt Madrid. Aber auch in Barcelona oder in Bilbao. Auch ein Ärgernis ist das Cruising.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN TOURISMUS

Tradition des Cruising

Die Realität ist, dass öffentliche Toiletten für die schnelle Nummer unter homosexuellen Männern eine lange Tradition haben. Zumeist ohne Gefahr. Beliebt sind Bahn-, Busbahnhöfe oder Parkanlagen. In der Diktatur war die Homosexualität verboten. Auch heute wird das Cruising an öffentlichen Plätzen ungern gesehen. Nicht ohne Grund. Wer als heterosexueller Mann eine öffentliche Toilette aufsuchen muss, könnte sich durch den 'Publicsex' gestört fühlen. Daher werden beliebte öffentliche Plätze in einigen Fällen von unbewaffneten Wachmännern in Uniform bewacht. Diese sollen durch ihre Anwesenheit den Klappen-Sex unterbinden.

Anzeige und Ermittlungsverfahren wegen Cruising

Wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses kann es bei Cruising zur Anzeige und zu einem Ermittlungsverfahren kommen.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Toiletten, Spanien, Cruising, öffentliche Toiletten, Anzeige

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen