Die besten Käsesorten Spaniens Essen und Trinken

Frischkäse, Weichkäse oder Schnittkäse. Mit Kräutern oder ohne. Eine aktuelle Übersicht über die berühmten Klassiker der spanischen Schafs-, Kuh- und Ziegenkäsesorten

Die besten Käsesorten Spaniens
Die besten Käsesorten Spaniens.
© Hans Diego Rose

Die besten Käsesorten Spaniens

Die Käseherstellung aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch hat in den ländlichen Regionen Spaniens eine lange Tradition. Schon in vorrömischer Zeit wurde Käse hergestellt. Unter römischer und arabischer Besetzung wurde der iberische Käse mit feinen Kräutern verfeinert. Im Mittelalter führten dann christliche Mönche das Käsereihandwerk in ihren Klöstern mit viel Liebe zum Handwerk weiter. Heute wird unterschieden zwischen der traditionellen Käseherstellung durch die Handarbeit eines erfahrenen Käsers und der industriellen Käseherstellung, in den großen Molkereien, unter den wachsamen Augen erfahrener Qualitätskontrolleure.



Bekannteste Käsesorte Spaniens

Die wohl bekannteste Käsesorte Spaniens ist der Queso Manchego aus der Region Castilla La Mancha. Ein Käse aus Schafsmilch der Schafszüchtung 'oveja manchega' mit einer Mindestreife von maximal zwei Jahren. Typisch für den Manchego ist seine zylindrische Form mit flachen Flächen. Nicht gegessen wird die harte, hellgelbe bis grünlich-schwarze Kruste. Verkauft wird der Queso Manchego in verschiedenen Altersstufen (añejamiento = Alterung‎) von Fresco, Semicurado, Curado bis Viejo. Der Hartkäse ist unter der Herkunftsbezeichnung DOP (1996) Queso Manchego geschützt.

Käseregionen und klassische Käsesorten

Spanien war lange Zeit weltweit nur als 'Weinnationen' bekannt. Als Länder mit einer alten Käsetradition galten die Schweiz, Italien, Deutschland oder Frankreich. Das hat sich seit den 1970er Jahren mit dem Zuzug spanischer Gastarbeiter geändert. Zuerst kam der Queso Manchego. Aus diesem Grund gilt der Queso Manchego bis in die Gegenwart als Inbegriff für den Käse aus Spanien. Inzwischen findet sich der Käse aus Spanien gleichberechtigt neben den Käse aus der Schweiz, Italien, Deutschland oder Frankreich. In Sachen Qualitätssicherung gehört Spanien zu eines der ersten Ländern, die eine Herkunftsbezeichnungen zur Qualitätssicherung bei Lebensmitteln einführte.

Queso de Cabrales
Der Queso cabrales wird im Dorf Cabrales und in drei benachbarten Dörfern der Peñamellera Alta, in der autonomen Region Asturien, im Norden Spaniens, von Hand hergestellt. Verwendet wird rohe Kuhmilch oder zwei beziehungsweise drei Milcharten: Kuh, Schaf und Ziege. Der kräftige Käse verfügt über einem dominanten Geruch und Geschmack, eine halbharte Konsistenz, mit zahlreichen blauen Adern. Der Käse ist unter DOP (1981) Denominación de Queso de Cabrales geschützt.

Queso Gamoneu
Der Queso Gamoneu ist ein typischer Blauschimmelkäse der Gebirgsregion Picos de Europa. Hergestellt in den Gemeinden Onís und Cangas de Onís, Autonome Region Asturien, aus Ziegen-, Schaf- und Kuhmilch. Er ist ziemlich fetthaltiger Käse und besitzt in seinen äußeren Schichten Blauschimmel. Von diesem Käste existieren zwei Variationen. Eine aus Gamonéu del Valle und eine aus Gamonéu del Puerto. Die Produktion aus dem Gamonéu del Valle ist geringer. Seine Reifung beträgt etwa 2 bis 5 Monate. Der charakteristische Blauschimmelkäse ist unter der Herkunftsbezeichnung DOP (2003) Queso de Gamonéu geschützt.

Queso Torta del Casar
Es handelt sich um einen Käse aus der Provinz Cáceres, der Autonomen Region Extremadura, der aus Schafsmilch hergestellt. Der cremige Käse ist unter der Herkunftsbezeichnung DOP (2003) Torta del Casar geschützt.

Queso Tetilla
Queso Tetilla kann als 'Nippel-Käse' oder 'Busen-Käse' übersetzt werden. Der Name beruht aus der Form des eigentümlichen Käses. 'Tetilla' = kleine weibliche Brust. Hergestellt wird der cremige Weichkäse in Galicien (Nordspanien) aus Kuhmilch. Er besitzt einen leicht säuerlichen und salzigen Buttergeschmack. Herkunftsbezeichnung DOP, Denominación de Origen Queso Tetilla.

Queso de Valdeón
Ein Blauschimmelkäse aus der Provinz León im Nordwesten Spaniens. Hergestellt wird der Queso de Valdeón im Valdeón-Tal im Herzen der Picos de Europa. Verwendet wird Ziegen- und/oder Kuhmilch. Der Queso de Valdeón besitzt einen kräftigen Geschmack und einen hohen Fettgehalt. Er ist unter DOP, Denominación de Queso de Valdeón geschützt.

Verzehr von Käse

Es empfiehlt sich die gelisteten Käsesorten etwa 1 Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank zu nehmen.

World Cheese Awards (WCA)
Beim größten Käsewettbewerb der Welt werden jährlich die besten Käsesorten nominiert. World Cheese Awards 2017 kürte als besten spanischen Käse:

'La Retorta', Käserei Finca Pascualete, www.fincapascualete.com


Rubrik:

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen