Sternenhimmel fotografieren Fotokurs im Schwarzwald

Um den nächtlichen Sternenhimmel zu fotografieren, bieten viele Kame­ras eine 'Programmautomatik'. Diese sind für die Milch­straßen­fotografie jedoch häufig ungeeignet. Wir tes­ten und üben im Schwarzwald die richtige Kameraeinstellungen, damit Sie im Urlaub, z.B. auf Teneriffa, authentisch die Milch­straße mit ihren Sternenglanz fotogra­fieren können

Sternenhimmel fotografieren
Sternenhimmel fotografieren.
© H.D. Rose / Bildlizenz

Sternenhimmel fotografieren

Den Sternenhimmel zu fotografieren ist vergleichsweise einfach. Wer jedoch die Milchstraße mit ihren vielen Sternen fotografieren möchte, muss die Pro­grammautomatik verlassen und die richtigen Werte einstellen.

Testen Sie Ihre Einstellungen im Vorfeld
Wenn Sie beeindruckende Fotos vom Sternenhimmel sehen und sich fragen, wie der Fotograf diese Aufnahmen hinbekommen hat, gibt es zumeist eine einfache Antwort: Übung! Wahrscheinlich wurden alle Einstellungen schon zu Hause eingeübt und getestet - bevor es überhaupt ins Gelände ging. Ich zum Beispiel teste schon im Schwarzwald, in der Stadt und auf dem Land, die ver­schiedenen Kameraeinstellungen, um das enge Zusammenspiel von Hellig­keit und Dunkelheit, von Vordergrund und Sternenhimmel, kennenzulernen.


Sternenhimmel fotografieren
Sternenhimmel fotografieren.
© H.D. Rose / Bildlizenz

Vorberei­tungskurs: 'Milchstraße fotografieren

Der Fotokurs 'Sternenhimmel fotografieren im Schwarzwald' ist ein Vorberei­tungskurs zum Fotokurs 'Milchstraße fotografieren auf Teneriffa'. Beide Kurse können unabhängig voneinander oder in Kombination gebucht werden.

Termine nur kurzfristig und unter Vorbehalt der aktuellen Wetterlage.

• Dauer ca. 2 Stunden.
• Rund um Neumond und klare Nächte.
• Warme Kleidung mitbringen!
• Heißer Tee oder Kaffee nicht vergessen.
• Eine Taschenlampe für den Notfall.
• Gruppenkurse (max. 4 Teilnehmer).
• Einzelcoaching (1:1) ist möglich.
• Location, Schwarzwald bei Freiburg.

Die Fotografie der Sterne, beziehungsweise unserer Milchstraße, kann sehr bereichernd sein. Ein individuelles Fotocoaching bietet Ihnen Einblicke in Ka­me­ra­ein­stellungen und neue Sichtweisen. Er hilft Ihnen Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten auszubauen und zu verbessern.

Foto unten: Mondsichel (Sichelmond oder Viertelmond) am morgendlichen Nachthimmel über der "Silva nigra" (Schwarzwald). Es muss nicht immer der Vollmond sein, um den Zauber eines neuen Tages zu erleben und die Belichtungseinstellungen für Blende und Belich­tungszeit, Lichtwert (LW / EV für Ex­posure Value), in der Praxis kennenzulernen.

Sternenhimmel fotografieren
Sternenhimmel fotografieren.
© H.D. Rose / Bildlizenz

Sternenhimmel fotografieren

 1. Auf Sie zugeschnitten
Sie haben die Wahl zwischen einzelnen Trainings­stun­den und mehreren Trainings­ta­gen. Fotokurse für einen Tag sind ideal, um Ihr Wis­sen über die Fo­to­gra­fie aufzufrischen oder zu erweitern. Einsteigern mit oder ohne Grund­kennt­nissen empfehle ich eine Kursdauer von 2 bis 3 Tagen. Die Kursdauer besteht, inklusive individueller Pausen, aus bis zu 4 Zeitstunden je Kurstag. Beginnend je nach Fototour und Kursinhalt, morgens, nachmittags oder abends, zumeist mit zwei Sessions à zwei bis drei Zeitstunden.

 2. Personal Coach im Hotel und on-location
Einzelcoaching (1:1) ist die intensivste und zugleich die flexibelste Variante um die Kunst der professionellen Fotografie kennenzulernen. Ihr Fotocoach bietet Ihnen eine qualifizierte individuelle Beratung & Begleitung und wird Ih­ren Kursinhalt individuell auf Ihr Vorwissen und Ihren Interessen ausrichten. Der Eins-zu-Eins-Fotokurs eignet sich hervorragend für Kursteilnehmer, die möglichst viel in möglichst kurzer Zeit lernen möchten. Der Kurs 'Zwei-plus-Fotocoach' ist ideal für Paare und Freunde (m/w/d), die gerne (noch besser) fotografieren und neues Entdecken möchten.

 3. Packliste Ausrüstung
Für tolle Fotos brauchen Sie keine teure Fotoausrüstung. Selbst eine Einstei­gerkamera mit einem Kit-Objektiv ist völlig ausreichend. Mein Fotokurs zeigt Ihnen, worauf es beim Fotografieren wirklich ankommt.

 4. Für Foto-Einsteiger
Wir können ge­meinsam unsere Kameras genauer kennenlernen. Nehmen Sie zum Nach­schla­gen das Handbuch bzw. die Bedienungs­an­leitung Ihrer Kamera mit. Sie brauchen keine fotografischen Vorkenntnisse!

 5. Körperliche Fitness
Maximal 2 Stunden leichte Spaziergänge / Wanderungen stellen für Sie keine Probleme dar. In der Regel machen wir jede Stunde (oder früher) eine Pau­se. Eine besondere körperliche Fitness wird nicht benötigt.

 6. Mobilität: Klimafreundlich unterwegs
Wir leisten unseren Beitrag zum Klimaschutz und sind zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

 7. Darf Ihr Fotocoach selbst fotografieren?
Ja. In erster Linie um zu zeigen, was aus einem Motiv herausgeholt werden kann und als Anregung für Ihre eigene Motivfindung.

 8. Inbegriffene/nicht inbegriffene Leistungen

Im Preis inbegriffen: Sie buchen einen Fotokurs inklusive Fotocoach. Ihr Vorteil dabei: Sie haben einen erfahrenen Fotografen und kompetenten Be­gleiter mit guten Landes- und Sprachkenntnissen mit auf Ihrer Fototour.

Im Preis nicht inbegriffen: Verpflegung, Eintritte, Verkehrsmittel, Versiche­rungen, Anreise und Unterkunft. Sowie weiterer Kosten, die Ihnen während der Reise und den Fotoworkshops / -kurse entstehen.

 9. Entdecken Sie die Welt der Fotografie

350,- € / 300,- € je Folgetag
Preise pro Person inkl. MwSt. /
Einzelcoaching (1:1) oder zu zweit plus Fotocoach.
Individuell auf Ihr Wissen und Ihre Ziele ausgerichtet.
Je Kurstag 4 Stunden - Halbtagestour.
Es bleibt Ihnen ausreichend Zeit um auszuspannen.
Gratis: Vorgespräch zur Feststellung Ihrer Ziele.

Anregungen, Kritik oder inhaltliche Fragen?



Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen