Fotokurs Teneriffa Milchstraße Fotografieren und Nachbearbeitung

Fotokurse und Workshops für Amateure und Fortgeschrittene auf Teneriffa, Teide. Kleine Gruppen oder Einzel-Coaching für Kinder mit Begleitung und Senioren. Inklusive Deep Sky- und Planetenbeobachtung

Fotokurs Teneriffa Milchstraße
Fotokurs Teneriffa Milchstraße.
Foto: © Hans Diego Rose

Fotokurs Teneriffa Milchstraße

Teneriffa gehört zu den besten Plätzen der Welt um die Milchstraße zu fotografieren. Mit 3718 Metern Höhe ist der Pico del Teide der dritthöchste Inselvulkan der Erde und höchster Berg Spaniens. Die Höhen­lage mit einer sehr geringen Licht- und Luftverschmutzung macht den Teide für die Milch­straßen­foto­grafie zu einem idealen Standpunkt. Unser Fotokurs findet in der Caldera de las Cañadas, auf etwa 3100 Metern Höhe statt.

Beste Zeit um die Milchstraße zu fotografieren
Die Monate Juni, Juli und August sind ideal. Dann ist die Milchstraße fast die ganze Nacht über zu erblicken. Dagegen bleibt das Zentrum der Milchstraße, von Oktober bis Ende März, hinter der Erdkrümmung unsichtbar.

Lichtverhältnisse und Wetterlage
Die Regenwahrscheinlichkeit ist sehr gering. Jedoch kann in seltenen Fällen der Calima (Sandwind aus Afrika), sehr hohe Wolken oder leichter Dunst die Sicht einschränken. Bei einer Buchung für drei bis fünf Nächte wäre es sehr unwahrscheinlich, für zumindest eine Nacht, keinen sternenklaren Himmel vorzufinden. Warme Kleidung und festes Schuhwerk sind obligatorisch!

Ausrüstung für die Milchstraßenfotografie
Für die Milchstraßenfotografie sind eine gute Kamera (Vollformat oder APS-C-Sensor) und ein möglichst lichtstarkes Weitwinkelobjektiv sehr wichtig. Ein standfestes Stativ, eine Taschenlampe (ggf. Stirnlampe) mit Rotlicht und ein Laptop zur Nachbearbeitung gehören weiterhin zur Ausrüstung.

Beispiel(!) Workshop und Ablauf
Das Zeitfenster um das Zentrum unserer Milchstraße zu fotografieren verschiebt sich im Jahresverlauf. Das gilt auch für die Uhrzeiten unten.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
18:00 bis 19:00 Uhr Theorie
19:00 bis etwa 20:00 Uhr Abendessen
20:30 Uhr Natur & Sonnenuntergangs-Fotografie
22:00 Uhr Dämmerung Ende
23:00 bis 01:00 Uhr Milchstrasse- & Sterne-Fotografie
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Oktober bis Ende März Sternenfotografie ohne Milchstraße

1. Tag / Nacht
Kennenlernen und erste Fotosession im frühen Abendlicht mit Erkundigung des Territoriums. Wir gehen die verschiedenen Kameraeinstellungen durch und bereiten unsere Fotoausrüstung vor. Gegen Mitternacht beginnt unsere Milchstraßenfotografie. Nach etwa 3 Stunden Rückkehr in das Hotel.

2. Tag / Nacht
Frühstück. Morgensession mit Fotoworkshop Roques de García zum besten Licht mit Naturaufnahmen. Mittagessen. Nachmittags Bild­be­spre­chung und Bild­aus­wertung auf der Hotelterasse oder im Raum davor. Abendessen. Zum Sonnenuntergang bei Caramujo Blick über das Wolkenmeer und dem Teide. Mit der Dunkelheit beginnt die zweite Nacht unserer Milchstraßenfotografie.

3. Tag / Nacht
Frühstück. Morgensession mit Fotoworkshop in der Ortschaft Vilaflor. Mittagessen. Nachmittags Besuch des Centro de Visitantes El Portillo mit Informationen über den Teide, Fauna und Flora. Abendessen. Naturfotografie bei besten Abendlicht. Mit der Dunkelheit beginnt die dritte Nacht unserer Milchstraßenfotografie. Nach etwa 3 Stunden Rückkehr in das Hotel.

4. Tag
Frühstück und Abschied.

Details zum Kursinhalt
• Belichtungszeit je Sensortyp und Brennweite
• Bildkomposition und räumliche Tiefe
• Blende, Blendenstern und Blendeneinstellung
• Bildbearbeitung mit Grafikprogramm GIMP
• ISO, ISO-Invarianz, Natives ISO, ISOlose Bildsensoren
• Lightpainting (Lichtmalerei) durch Langzeitbelichtung
• Manuell richtig auf unendlich Fokussieren
• Rauschreduzierung und Rauschunterdrückung
• Stativ und Bildstabilisator richtig verwenden
• Tiefenschärfe und förderliche Blende („Sweet Spot“)
• Weißabgleich für die Milchstraßenfotografie

Deep Sky-/ Planetenbeobachtung
Bei klarem Himmel, entsprechender Konstellation und zur Verfügung stehenden Zeit, widmen wir uns der Betrachtung einer dieser Objekte:

- Mond mit Details der Mondoberfläche
- Jupiter mit Wolkenbändern, 'Roten Fleck' und 4 Monde.
- Saturn mitsamt Ringsystem und etwa 2 bis 3 Monde.
- Offene Sternhaufen und Kugelsternhaufen wie z.B. M13, M15.
- Andromeda-Galaxie M31, unsere Nachbargalaxie.
- Orionnebel M42 oder Lagunennebel M8.

Verwendet wird ein 5 Zoll Telescop (Mini-Dobson) mit Rockerbox und Leuchtpunktsucher. Durch seine intuitive Bedienung ist dieses Dobson zudem auch für Kinder (ab ca. 9 Jahren) eine Empfehlung.

Für unsere Planeten- und Deep Sky-Fotografie benutzen wir eine Goto Montierung. Sie benötigen ein lichtstarkes Objektiv ab 400mm Brennweite. Zur Nachführung wird eine Vixen Polarie zur Verfügung gestellt. Je nach Konstellation fotografieren wir den Andromedanebel oder den Orionnebel.

Im Mittelpunkt steht jedoch nicht nur die Wissensvermittlung und Vertiefung in die Milchstraßenfotografie, sondern auch der Spaß und die gemeinsame Zeit, die wir verbringen werden.

Erfahrungsbericht


Nächster Termin
November / Dezember 2019
Jeweils 3 Tage vor und nach Vollmond

Unterkunftsmöglichkeit
Meine Empfehlung ist das Hotel Parador de Cañadas del Teide. Das Hotel liegt spektakulär inmitten der Caldera, Las Cañadas. Zum Ster­nen­himmel sind es dann nur wenige Meter.


Hotel Parador de las Cañadas del Teide
Hotel Parador de las Cañadas del Teide.
Foto: © Hans Diego Rose

Fotokurs Teneriffa Milchstraße

Als ambitionierter Foto-Einsteiger können Sie sich schnell verbessern – aber nur, wenn Sie etwas Zeit investieren, um den Umgang mit Ihrer Kamera und die verschiedenen Fototechniken zu erlernen. Dazu stehe ich Ihnen hilfreich zur Seite. Sie können mir jederzeit Fragen stellen und sich ein persönliches Feedback zu Ihren Aufnahmen holen.

Ich führe Sie zu den schönsten Fotomotiven und schlage vor, aus welchen Blickwinkeln sich diese am Besten fotografieren lassen. Zur Bildbe­sprechung werden Ihre Fotos unmittelbar nach der Aufnahme betrachtet, dazu werden Verbesserungs­vorschläge gegeben und Fototechniken vorgeschlagen.

Am Ende des Kurses werden Sie viel gelernt haben und mit vielen neuen Motiven nach Hause zurückkehren.

Kursinhalt: Bildaufbau, Lichtwirkung, ISO-Einstellung, Tiefenschärfe, Blende, Brennweite, Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Zeit- / Blendenpriorität (…).

Bitte mitbringen: Spiegelreflex-, System- oder Bridgekamera. Sowie Objektiv, Kamera-Akku (Ladegerät), Speicherkarte und ggf. Stativ.

Inbegriffene Leistungen: Begleitung (Fotowalk Sehenswürdigkeiten) und Reiseplanung (nicht Vermittlung) zu: Anreise, Unterkunft, Reiseziele.

Nicht inbegriffene Leistungen: Guides innerhalb der Sehenswürdigkeiten. Chauffeure. Verpflegung, Eintritte aller Art, Verkehrsmittel, Versicherungen, Anreise und Unterkunft. Sowie sämtliche weiterer Kosten, die Ihnen während der Reise und den Fotoworkshops entstehen.

Anforderungen: Maximal 2 Stunden leichte Spaziergänge / Wanderungen stellen für Sie keine Probleme dar. In der Regel machen wir alle 2 Stunden (oder früher) eine Pause, zum Beispiel in einem Café (…). Eine besondere körperliche Fitness wird nicht benötigt.

Beherrschung Ihrer eigenen Kamera: Die Beherrschung Ihrer eigenen Kamera sollte gegeben sein. Aufgrund der großen Vielfalt an Modellen und aus zeitlichen Gründen kann das Menü Ihrer eigenen Kamera nicht erklärt werden. Wenn möglich gehe ich aber darauf ein.

Beherrschung der Bildbearbeitungsprogramme: Die Beherrschung Ihrer Programme zur Bildbearbeitung sollten gegeben sein. Aufgrund der großen Vielfalt können diese Tools nicht erklärt werden. Wenn möglich gehe ich aber darauf ein. Erklärungen können für das recht leistungsstarke und kostenlose Bildbearbeitungsprogramm GIMP angeboten werden.

Tagesablauf: Je nach Notwendigkeit kann ein Tag früh morgens beginnen. Gegen Kursende haben Sie zumeist die Möglichkeit, auf eigene Faust, für etwa eine Stunde Ihre neu erworbenen Fototechniken auszuprobieren. An den meisten Tagen ist eine 9-10 Stunden Nachtruhe garantiert.

Tagestour mit Fotokurs: Sie buchen für eine Tagestour einen Fotokurs mit Kursbegleitung. Die Tagestour führt zu entsprechenden Sehenswürdigkeiten. Ihr Vorteil ist einen kompetenten Begleiter und Fotografen mit guten Landes- und Sprachkenntnissen mit auf Ihrer Tagestour zu haben.

Darf Ihr Kursbegleiter selbst fotografieren? Ja. In erster Linie um zu demonstrieren was aus einem Motiv herausgeholt werden kann.

Professionelle fotografische Betreuung
Weitere Informationen

 1. Dauer
Eine Tagestour besteht aus bis zu 6 Zeitstunden.

 2. Treffpunkt
Die Treffpunkte werden jeweils genannt.

 3. Kursgebühren

Freiburg / Schauinsland / Vitra Campus
110,-* € / Tagestour / Gruppe (max. 4 TN)
180,-* € / Tagestour / Einzelcoaching

Spanien / Teneriffa
220,-* € / Tagestour / Gruppe (max. 4 TN)
380,-* € / Tagestour / Einzelcoaching

* Preise inklusive MwSt. und pro Person
Es gelten unsere AGB:

Hans Diego Rose

Ich möchte sicherstellen, dass Sie den maximalen Nutzen aus diesen Fotokursen ziehen, deshalb schlage ich ein kostenfreies Treffen vor, dass Ihnen hilft, einige grundlegende Konzepte, Begriffe und Techniken der Fotografie zu verstehen und Ihren Wissenstand besser einzuschätzen. Kontaktieren Sie mich. Wie immer bin ich ganz für Sie da.

Tierwelt: Eidechse auf Teneriffa
Tierwelt: Eidechse auf Teneriffa.
Foto: © Hans Diego Rose

Anzeige
Stockfotografie Bildagentur
… direkt vom Fotografen!


Rubrik:
Schlagworte: Fotokurs, Teneriffa, Teide, Milchstraßenfotografie, Sterne, Deep Sky, Planetenbeobachtung, Betrachtung, Dobson, Kinder, Senioren

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen