Fotoworkshop Sevilla Professionelle Fotokurse in Spanien

Sevilla steht für Flamenco, Stierkampf, Don Juan und Carmen und damit für vieles was für Spanien typisch ist

Fotoworkshop Sevilla
Fotoworkshop Sevilla.
Foto: © Hans Diego Rose

Fotoworkshop Sevilla

Autonome Region: Andalusien
Provinz: Sevila
Einwohnerzahl: 690.000
Höhe: 12 m ü.d.M.
Sprache: Spanisch (Castellano)

Sevilla ist die viertgrößte Stadt Spaniens, die Hauptstadt Andalusiens und eines der beliebtesten Reiseziele für Städtereisen in Spanien. Mit der Feria, der Semana Santa und der Corrida zur Stierkampfarena La Maestranza ist der April der beste Monat um Sevilla kennenzulernen. Sevilla steht für Flamenco, Stierkampf, Don Juan und Carmen und damit für vieles was für Spanien typisch ist. Das bekannteste Viertel in Sevilla ist das Judenviertel 'Barrio de Santa Cruz'. Wunderschön ist die Plaza España und der Park Parque de María Luisa. Sehenswert der Torre del Oro (Goldturm) und die Stierkampfarena La Maestranza. Abends locken die Tapa-und Flamenco-Bars in den Stadtteile Triana, Arenal oder Macarena. Festlicher Höhepunkt der andalusischen Metropole ist die Semana Santa und die Feria de Abril.



Fotoreisen: Architektur, Kultur und Events

Durch eine fachliche, individuelle und intensive Schulung steigern Sie Ihr fotografisches Können. Dabei orientieren sich die Lernschritte nach Ihren ganz persönlichen Kenntnisstand und den von Ihnen genannten Ziel.

Bitte mitbringen: Spiegelreflex-, System- oder Bridgekamera. Sowie Objektiv, Kamera-Akku (Ladegerät), Speicherkarte und ggf. Stativ.

Inbegriffene Leistungen: Begleitung (Fotowalk Sehenswürdigkeiten) und Reiseplanung zu: Anreise, Unterkunft, Reiseziele.

Nicht inbegriffene Leistungen: Guides innerhalb der Sehenswürdigkeiten. Chauffeure. Verpflegung, Eintritte aller Art, Verkehrsmittel, Versicherungen, Anreise und Unterkunft. Sowie sämtliche weiterer Kosten, die Ihnen während der Reise und den Fotoworkshops entstehen.

Anforderungen: Sie sind gesund. Maximal 2 Stunden leichte Spaziergänge / Wanderungen stellen für Sie keine Probleme dar. In der Regel machen wir alle 2 Stunden (oder früher) eine Pause, zum Beispiel in einem Café (…). Eine besondere körperliche Fitness wird nicht benötigt.

Beherrschung Ihrer eigenen Kamera: Die Beherrschung Ihrer eigenen Kamera sollte gegeben sein. Aufgrund der großen Vielfalt an Modellen und aus zeitlichen Gründen kann das Menü Ihrer eigenen Kamera nicht erklärt werden. Wenn möglich gehe ich aber darauf ein.

Tagesablauf: Je nach Notwendigkeit kann ein Tag früh morgens beginnen. Ab 18 Uhr haben Sie dann zumeist die Möglichkeit auf eigene Faust Ihre neu erworbenen Fototechniken auszuprobieren. An den meisten Tagen ist eine 9-10 Stunden Nachtruhe garantiert.

Unterscheidung Fotoreisen zu Pauschalreise: Sie buchen einen Fotokurs mit Reisebegleitung. Wir beraten und informieren Sie darüber hinaus über das Reiseziel. Zum Beispiel Tagesablauf, Übernachtungen, Nahverkehr, Sehenswürdigkeiten (…). Wir sind jedoch kein Reisebüro und übernehmen daher auch keine Buchungen. Ihr Vorteil ist einen kompetenten Begleiter und Fotografen mit guten Landeskenntnissen mit auf der Reise zu haben.

Darf der Reisebegleiter selbst fotografieren? Ja. In erster Linie um zu demonstrieren was aus einem Motiv herausgeholt werden kann.

Kennenlernen: Gemeinsames Reisen ist Vertrauenssache. Daher biete ich Ihnen vor einer gemeinsamen Reise, zum Kennenlernen, einen fundierten 'Kennenlern-Workshop-Fotografie' an.

Qualifizierte Beratung und Betreuung
Gerne beantworte ich Ihnen alle Fragen oder erstelle Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre spezielle Fotoreise mit individuellem Workshop:

Highlights: Sevilla, Fotoworkshop, Fotokurse, Andalusien, Flamenco, Stierkampf, Stierkampfarena

Fotoworkshop Sevilla
2018 / 2019

Sevilla steht für Flamenco, Stierkampf, Don Juan und Carmen und damit für vieles was für Spanien typisch ist.

Fotokurse für kleine Gruppen (max. 3 Teilnehmer).
Auch ist Einzelcoaching jederzeit möglich.

Jetzt Informieren:


Rubrik:

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen