Kamerataschen für die Fotoausrüstung Foto-Praxis: Fotokurs

Tragelösungen für die Fotoausrüstung. Je nach Reiseziel werden im Fachhandel verschiedene Lösungen angeboten

Kamerataschen für die Fotoausrüstung
Kamerataschen für die Fotoausrüstung.
Foto: © Hans Diego Rose

Kamerataschen für die Fotoausrüstung

Kamera und Zubehör sind gegenüber Hitze, Feuchtigkeit, Kälte, Sandkörner und Staub sehr empfindlich. Kamerataschen müssen Schutz bieten. Je nach Reiseziel werden im Fachhandel verschiedene Lösungen angeboten.



Anzeige

2018 / 2019, FOTOKURSE

Tragelösungen für die Fotoausrüstung

Die Kameratasche sollte an den persönlichen (Reise-)Stil des Fotografen angepasst sein.

Hüfttasche
Ideal für die mittlere Ausrüstung. Schneller Zugriff auf die Kompaktkamera. Verwendungszweck: Schnappschüsse in der Stadt.

Schultertasche
Ideal für die mittlere Ausrüstung. Schneller Zugriff auf das Equipment. Verwendungszweck: Schnappschüsse in der Stadt.

Fotorucksack
Ideal für die schwere Ausrüstung in unwegsamen Gelände. Verwendungszweck: Landschafts- und Tierfotografie.

Fotokoffer
Ideal für die schwere Ausrüstung zum Transport zu einem Event. Verwendungszweck: Museumsfotografie, um ein Beispiel zu nennen.

Fototasche als Handgepäck im Flugzeug

Wichtig ist bei Flug- oder Busreisen die Ausrüstung als Handgepäck mit an Bord nehmen zu können. Wenn etwas auf Reisen Diebe anlockt, ist es das teure Fotoequipment. Wie viel Handgepäck erlaubt beziehungsweise im Flugpreis inbegriffen ist, regelt jede Fluggesellschaft in ihren Handgepäck-Bestimmungen ganz individuell. Fotografen mit großer Ausrüstung sollten auf Nummer sicher gehen und sich vorab informieren. In der Regel sollte es jedoch keine Probleme geben, wenn Sie Ihre Fotoausrüstung mit zum Handgepäck packen. Bestimmung, die die Mitnahme von technischen Geräten, wie Laptop oder Fotokameras im Handgepäck prinzipiell verbieten, kenne ich für Spanien nicht.

Foto-Praxis

Den Trageriemen am Hals mag ich nicht. Leichte Kameras kommen bei mir in die Hüfttasche. Beim Transport an der Hand sollte an der Kamera im schweren Gelände der kratzempfindliche Monitor eingeklappt werden. Schutzfolien für das Display helfen wenig. Als Objektivschutz - auch gegen leichten Regen - hat sich die Gegenlichtblende bewährt. Das Objektiv sollte zusätzlich mit einem 'Immer-drauf-Filter' geschützt werden. Am besten einen neutralen MC-Filter. Der Objektivdeckel kommt bei einem längeren Transport in Frage.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Kamerataschen, Fotoausrüstung, Reise, Handgepäck, Flugzeug, Schutz, Gürteltasche, Kameratasche, Fotorucksack, Fotokoffer, Sandkörner, Hitze, Feuchtigkeit

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen