Meine Zeit mit Covid Kann Fotografie die Welt verbessern?

Das Jahr mit Covid ist für uns Fotografen eine interessante Zeit, die zeigt, wie ein Virus sich auf unseren Alltag auswirkt. Die in der Pandemie entstandenen Aufnahmen zeigen aber auch die kreativen Freiheiten, in einer Zeit der Anpassung

Mein Jahr mit Covid. Mit Fotografie die Welt verbessern
Mein Jahr mit Covid. Mit Fotografie die Welt verbessern.
Foto: © Hans Diego Rose

Meine Zeit mit Covid

Covid hat unsere wirtschaftlichen, sozialen und menschlichen Aktivitäten be­einflusst. Auch wir Fotografen waren davon betroffen. Auf einmal konnten wir nicht mehr Reisen und neue Regionen oder Menschen fotografieren.



Post-Covid-Freiheit

Statt aber frustiert mit meiner Kamera herumspielen und auf eine Post-Covid-Freiheit zu warten, lernte ich mich anzupassen und mit dem zu Arbeiten, was ich plötzlich hatte - Zeit. Eine Zeit meine Umwelt neu zu entdecken. In dieser Si­tua­tion hatte ich wahrscheinlich etwas mehr Glück als andere Fo­to­gra­fen. Immerhin liegt der Schwarzwald vor meiner Haustür.

Mein Jahr mit Covid. Mit Fotografie die Welt verbessern
Mein Jahr mit Covid. Mit Fotografie die Welt verbessern.
Foto: © Hans Diego Rose

Neue Motive durch Covid

Es ist interessant zu sehen, dass ich, als ich durch Covid eingeschränkt war, neue Motive fand, die schon immer vorhanden waren, aber an denen ich immer vorbeigegangen war und nie fotografierte. Zum Beispiel die alten Baum­stämme, die ich im Schwarzwald als Fotomotive entdeckte.

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen