Neuromanische Architektur in Spanien Architektur und Baustile

Die Neoromanik ist eine Unterart des Historismus. Eine Stilrichtung, die in der Architektur vom 19. bis in das 20. Jahrhundert, für zahlreiche Bauwerke verwendet wurde

Neuromanische Architektur in Spanien
Neuromanische Architektur in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Neuromanische Architektur in Spanien

Die Neuromanik, bzw. Neoromanik, ist ein Kunststil des Historismus. Genutzt wurde der Architekturstil für repräsentative religiöse und zivile Gebäude. Ein schönes Beispiel für den neoromanischen (deutschen) Architekturstil, mit normannischen und italienischen Elementen, ist die Basilika Santuario de Covadonga in Asturien (siehe Fotos). Viele Bauwerke der Neuromanik hielten sich nicht an die Formensprache der Romanik. So auch hier. Für ein romanisches Gebäude ist das Bauwerk etwas zu himmelwärts erbaut.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN TOURISMUS

Nachahmung älterer Stilrichtungen

Die Basilika wurde in den Jahren 1877 bis 1901 erbaut. Es war die Zeit des Historismus. Die Nachahmung einer älteren Stilrichtung und der Titel einer Basilika, sollte die 'gewaltige' historische, nationale und sakrale Bedeutung des Ortes mit Würde und Pathos darstellen.

Neuromanische Architektur in Spanien
Neuromanische Architektur in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Architektur des Historismus in Spanien


06. August 2018, ARCHITEKTUR UND BAUSTILE
Der Historismus ist ein Baustil des 19. Jahrhunderts, der auf ältere Stilrichtungen zurückgriff und diese…

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Neuromanische, Architektur, Spanien, Baustil, Historismus, Bauwerke

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen