Parametrismus in der Architektur Architektur und Baustile

Parametrismus ist eine Architektur der Algorithmen. Vom CAD-Entwurf, zum Modell zur Realität lassen sich über 3D-Drucker und Industrieroboter günstige, komplexe Strukturen realisieren

Parametrismus in der Architektur
Parametrismus in der Architektur.
Foto: © Hans Diego Rose

Design of the Digital Age

Der Parametrismus entstand mit Anbruch des neuen Jahrtausends durch die Möglichkeiten computerbasierter Entwurfsmethoden in der Architektur. Die Möglichkeiten des Parametrismus revolutionierten die Herangehensweise in der Gestaltung neuer Formen und deren Realisierung. Der Computer und seine CAD-Programme als Architekt. 3D-Drucker bzw. Industrieroboter als Handwerker. Neue Städte und Möbel lassen sich nach Vorgabe bestimmter Parameter auf Knopfdruck in vobestimmten Variationen erzeugen.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN / DEUTSCHLAND

Architektur des Parametrismus

Der Parametrismus wird vom Betrachter in erster Linie durch die Formen wahrgenommen. In erster Linie durch ungewöhnlich weiche, fließende und scheinbar ungebundene Formen die irgendwie doch eine Einheit bilden. Als Vorbild dient häufig die Natur. Beispiele sind die „Blob“-Architektur oder die „Bionik“-Architektur. So richtig interessant wird der Parametrismus, wenn Programme in der Lage sind, eigene neue Stilrichtungen zu entwickeln. Da Bauwerke Ausdruck einer jeden Epoche sind, wäre dies nur konsequent.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Parametrismus, Architektur, Spanien, Architektur, Baustile, Programmierung, 3D, Drucker, Blob, Bionik, Architekturmodell

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen