Qualität von Leitungswasser in Spanien Gesellschaft in Spanien

Viele Spanier sind überzeugt, dass die Qualität ihres Leitungswasser zum Trinken nicht gut genug ist

Qualität von Leitungswasser in Spanien
Qualität von Leitungswasser in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Qualität von Leitungswasser in Spanien

Laut OCU (Organización de Consumidores y Usuarios, www.ocu.org), hat das Leitungswasser von 62 getesteten spanischen Gemeinden, in 89% der Fälle, gute Ergebnisse erzielt. (Stand: 2017). Dennoch sind viele Spanier überzeugt, dass ihr Leitungswasser zum Trinken nicht gut genug ist. Das erklärt auch, warum der Verbrauch von abgefülltem Wasser gestiegen ist.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN TOURISMUS

Persönliches Fazit

Es existieren Faktoren, die sich auf die Qualität des Leitungswassers negativ auswirken können. Zum Beispiel der Zustand der Wasserleitungen und der Wasserhähne, die Wassertemperatur, die Fließgeschwindigkeit, (…). Die stichprobenhaften Wasserproben (beim Konsumenten) sind in meinen Augen nicht ausreichend. Daher empfehle ich zum Kochen oder zum Zähneputzen Leitungswasser. Zum trinken jedoch Mineralwasser, Heilwasser oder auch Quellwasser in Mehrwegflaschen (nicht Plastikflaschen).

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Qualität, Leitungswasser, Spanien, Trinken, Zähneputzen

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen