Reisesicherheit in Spanien Gesellschaft in Spanien

Mit Ausnahme der autonomen Gemeinschaft Katalonien werden Sie von eskalierenden Demonstrationen, Krawallen und Straßenschlachten weitgehend verschont bleiben

Reisesicherheit in Spanien
Reisesicherheit in Spanien.
Foto: © Hans Diego Rose

Reisesicherheit in Katalonien

Mit Ausnahme der autonomen Gemeinschaft Katalonien werden Sie von eskalierenden Demonstrationen, Krawallen und Straßenschlachten durch katalanische Nationalisten (Separatisten) weitgehend verschont bleiben. Gewaltsame Ausschreitungen sind aber auch hier selten und auf wenige Plätze beschränkt. Dennoch ist die Wut in Katalonien spürbar. Sprechen Sie die Frage der Unabhängigkeit lieber nicht an. Verzichen Sie auf nationale Symbole wie den spanischen Stier oder die spanische Flagge. Sprechen Sie in kritischen Situationen Englisch statt Spanisch. Diskutieren Sie nicht wenn Sie von katalanischen Separatisten mit üblen Nazi-Vergleichen überzogen werden. Reagieren Sie nicht empört oder beleidigt. Nazi-Vergleiche kommen häufig sobald Sie sich als Deutsche(r) kritisch zur Unabhängigkeit der autonomen Gemeinschaft äußern. Verlassen Sie den Platz oder die Straße wenn Sie eine Demonstration oder Einsatzpolizei wahrnehmen.



Anzeige

2018 / 2019, SPANIEN TOURISMUS

Reisesicherheit Kriminalität

Spanien ist ein größtenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Land. Sicherheitsprobleme wie Belästigungen, Raubüberfälle, Taschendiebstähle, Aggressionen auf Märkten, in Fußgängerzonen oder in Verkehrsmitteln gibt es aber auch hier. Meiden Sie daher unbelebte Seitenstraßen, Plätze oder Parkanlagen. Achten Sie in dichten Menschenmengen verstärkt auf Ihre Wertsachen. Generell reisen Sie am sichersten in einer Gruppe. Vorsicht vor 'K.O.-Tropfen'. Bei Fragen oder Probleme wenden Sie sich an die Polizei.

In der Reisesicherheit ist Spanien mit Deutschland vergleichbar.

Sicherheitstipps für Spanienreisende

a. Sicherheitshinweise für Fußgänger
» Wertsachen nach Möglichkeit im Hotelsafe lassen.
» Dokumente/Geld unsichtbar am Körper tragen.
» Geld aufteilen (etwa Kleingeld in die Hostentasche).
» Vorsicht bei Gedränge (Taschendiebe)
» Dunkle und menschenleere Orte meiden.

b. Sicherheitshinweise bei Autoreisen
» Gepäck immer beaufsichtigen.
» Keine Gegenstände im Wagen lassen.
» Parkplatzwächter können kriminell sein.
» Türen/Fenster während der Fahrt verschließen.
» Handgepäck unter dem Sitz verstauen.

Polizei Notruf Spanien

Wählen Sie im Notfall die kostenfreie Notrufnummer der spanischen Polizei: Sie lautet 091.

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Reisesicherheit, Spanien, Gesellschaft, Katalonien, Krawalle, Demonstrationen, Sicherheitstipps, Sicherheitshinweisen, Notruf, Polizei

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen