Salomonische Säulen Architektur und Baustile

Salomonische Säulen, columna salomónica, besitzen einen tauartigen verschlungenen Schaft - gedrehte Kanelüren

Salomonische Säulen
Salomonische Säulen.
Foto: © Hans Diego Rose

Salomonische Säulen

Vorbild für die Salomonische Säulen, waren die Säulen im Tempel Salomo in Jerusalem, Anfang des 6. Jahrhunderts vor Christus. Diese waren angeblich mit gedrehten Kanelüren versehen. Das wahre Aussehen der Salomonische Säulen und ihr ehemaliger Standort ist jedoch nicht sicher belegbar. Das Eingangsfoto oben zeigt den 'Palacio de Nava', erbaut im Jahr 1585 in San Cristóbal de La Laguna, Teneriffa. Ein anschauliches Beispiel für 'Spanischen Kolonialbarock', mit Elementen des Barock, Klassizismus und Manierismus.



Anzeige

2018 / 2019, FOTOKURSE

Spanischer Kolonialbarock

Teneriffa war die erste Kolonie der Spanier. Auf der Kanareninsel Teneriffa finden sich daher Beispiele für den 'Spanischen Kolonialbarock'. Darunter werden die Baustile europäischer Eroberer in ihren (ehemaligen) Kolonien verstanden. Neben der Architektur des (Spät-)Barock findet sich auch der Churriguerismus (eine Form des iberischen Rokoko) und der Mudéjarstil (Verbindung maurischer und christlicher Elemente).

Salomonische Säulen (Columna salomónica)
Salomonische Säulen (Columna salomónica).
Foto: © Hans Diego Rose

Anzeige
Fotokurse und Fotoworkshops 2018 / 2019
Unterwegs in Spanien & Deutschland



Rubrik:
Schlagworte: Salomonische Säulen, columna salomónica, gedrehte, Kanelüren, Spanischer, Kolonialbarock, gedrehte, Kanelüren

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen