Milchstraße Beobachtung Beste Jahreszeit für Spanien

Die Mitte der Milchstraße ist am Sommerhimmel im Süden, zum Beispiel auf Teneriffa, besonders gut zu beobachten

Milchstraße Beobachtung
Milchstraße Beobachtung.
Foto: © Hans Diego Rose

Milchstraße Beobachtung

Nur wenige Mitteleuropäer dürften, wie unsere Vorfahren in grauer Vorzeit, die Weite der Milchstraße mit eigenen Augen gesehen haben. Der Betrachter braucht schon einen wirklich sehr dunklen Standort um das schwache Band unserer Milchstraße zu entdecken. In Deutschland finden sich dazu nur sehr wenige Plätze (Sternenparks).



Beste Jahreszeit zur Betrachtung der Milchstraße

Die Sommermilchstraße ist besser zu sehen als die Wintermilchstraße. Das liegt daran, dass das Zentrum der Milchstraße nur im Sommer zu erblicken ist. Im Winter liegt das Zentrum weitgehend unter dem Horizont und wir werden nur die lichtschwächeren äußeren Bereiche der Milchstraße mit einem Fernglas oder kleinen Teleskop betrachten können.

Breitengrade um die Milchstraße zu beobachten

Im Norden liegt auch im Sommer die Milchstraße nur knapp waagrecht und im Laufe des Jahres senkrecht über den Horizont. Im Süden werden Sie dagegen einen wesentlich besseren Standpunkt haben.

Bester Ort und beste Zeit für Astrotourismus

Einmal ist die Sommermilchstraße wesentlich besser zu beobachten als die Wintermilchstraße. Zweitens in den südlichen Breitengraden besser als in den nördlichen Breitengraden. Sie sollten sich zudem eine Region suchen in der die Luft- und Lichtverschmutzung möglichst gering ist. Ein relativ idealer Ort um das milchige Band der Milchstraße zu beobachten ist der Teide auf Teneriffa.

Anzeige
Fotokurse für kleine Gruppen
2018 / 2019

Ich begleite Foto-Reisen und leite Workshops in Spanien und Deutschland, für kleine Gruppen, bis max. 3 Teilnehmer.

Auch ist Einzelcoaching jederzeit möglich.



Rubrik:

Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen