Christoph Kolumbus Biografie Auswirkung der Eroberung Amerikas in Spanien - in Europa

Christoph Kolumbus Entdeckung der 'Neuen Welt' führte zur Ausbeutung des amerikanischen Kontinents und letztendlich zur Vernichtung der amerikanischen Ureinwohner

Christoph Kolumbus Statue in Barcelona
Christoph Kolumbus Statue in Barcelona.
© Hans Diego Rose

Christoph Kolumbus Biografie

Christoph Kolumbus (sp. Cristóbal Colón, port. Cristóvão Colombo, engl. Christopher Columbus) wurde um 1451 in Genua geboren und starb am 20. Mai 1506 in Valladolid. Kolumbus wird generell als der Entdecker Amerikas bezeichnet. Allerdings dürfte die Entdeckung Amerikas schon vor ca. 500 Jahren durch den Isländer Leif Eriksson stattgefunden haben („Vinland-Sagas“). Aber auch das ist hinfällig. Denn weder Kolumbus noch Eriksson waren die Entdecker Amerikas - es waren die Ureinwohner Amerikas, die Tausende Jahre zuvor von der Beringbrücke zwischen Asien und Alaska, als Vorfahren der Indianer, den Neuen Kontinent vor 15 000 Jahren entdeckten. Hinweise darauf fanden sich nach Fossilienfunde und Erbgutanalysen. Der große Unterschied zu den vorhergehenden Einwanderungen war, dass die Entdeckungen durch Kolumbus bis in die Gegenwart nicht vergessen wurden.



Auswirkungen der Eroberung Amerikas in Europa

Die Entdeckung der Neuen Welt führte zu einer neuen europäischen Weltanschauung. Es wurde deutlich das:

- Die Welt ist größer als angenommen
- Europa ist ein relativ kleiner Kontinent
- Weitere Völker und Religionen existieren
- Die Erde rund und keine flache Scheibe ist

Der eigentliche Verdienst Christoph Kolumbus (Cristóbal, Christum Ferens, Christusträger) liegt jedoch in seinen Mut, im Widerspruch zur damaligen Vorstellung von der Welt als Scheibe, neue Wege zu gehen und das dunkle Meer Okeano (Ursprung der Götter) zu erforschen. Das Christoph Kolumbus dabei nicht auf Asien, sondern auf einen neuen Kontinent stieß, ist zwar bemerkenswert aber wenig erstaunlich. Letztendlich war Kolumbus ein Mensch seiner Zeit. Die Verkennung der wahren Erdgröße war letztendlich den gesellschaftlichen und religiösen Vorstellungen geschuldet.

Motive für die Entdeckung der Neuen Welt
Letztendlich führten wirtschaftliche Erwägungen zur Entdeckung der Neuen Welt. Auftraggeber war die Krone Spaniens und Kolumbus war als wagemutiger, intelligenter Seemann an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit. Wahr ist aber auch, dass Kolumbus die Neue Welt eher im Namen des Christentums und weniger im Namen einer bestimmten Nation entdeckte. Um 1550 existierten fünf Seemächte: Venedig, Genua, Florenz, Barcelona und Aragón. Die heutigen Nationalstaaten existierten in der damaligen Zeit noch nicht. Portugal und die große Hafenstadt Lissabon war das Zentrum der Seefahrt. Die Machtverhältnisse wechselten häufig und Verbündete konnten über Nacht zu Gegnern werden. Daher kann kein Staat die Entdeckung der Neuen Welt für sich in Anspruch nehmen. Zudem segelte Kolumbus als Korsar unter vielen Flaggen und Fahnen. Es war ihm egal, ob er unter spanischer, portugiesischer oder genuesischer Fahne Galeeren kaperte. Hauptsache der Gewinn stimmte. Die westindischen Inseln (Amerika) lockten mit Reichtum (Eldorado-Mythos) und boten Rohstoffe wie Gold, Gewürze und Sklaven. Die "Politik der Ausplünderung" festigte das geeinte Spanien und diente als 'Idee' zukünftiger expandierender Nationalstaaten.

Christoph Kolumbus Aussehen
Zu Lebzeiten Kolumbus wurde von ihm kein Portrait entworfen. Allenfalls die Beschreibungen seines Sohnes geben einen Aufschluss auf sein Aussehen. Darin wird Columbus, in seinem 30ten Lebensjahr, mit länglichem Gesicht, vorspringenden Backenknochen, scharfer Nase, blauen Augen und weißen Haaren beschrieben.

Woher kam Christoph Kolumbus
Angenommen wird, dass Christoph Kolumbus entweder 1451 oder 1447, in Genua als Sohn einer einfachen Weberfamilie, geboren wurde. Eine Annahme die jedoch nicht vollständig belegt ist. Danach übte er als Angestellter großer Handelshäuser die Seefahrt aus. Was in dieser Zeit unter anderem auch hieß, dass er als Korsar(enkapitän) und Pirat tätig war. So wie es kein Bildnis von Christoph Kolumbus existiert, existiert weder eine Geburts- noch eine Taufurkunde. Erschwerend kommt hinzu, dass Christoph Kolumbus einige Details seiner Biografie fälschte. So gab er an, unter der Flagge des größten Korsarenkapitäns "aller Zeiten", Georg der Grieche (1485), gekämpft zu haben. Wahrscheinlicher war es aber Casenove-Coullon (1476), genannt Columbus der Jüngere. Der Grund für die Fälschung lag wohl darin, dass er gegen Genua und damit gegen seine eigenen Landsleute gekämpft hatte.

Nachwort und Fazit

Christoph Kolumbus Entdeckungen (1492) führte zur Ausbeutung der Neuen Welt und zur Vernichtung der amerikanischen Ureinwohner. Der Seefahrer als 'Held' und als 'tragische' Gestalt.

Zeittafel Christoph Kolumbus

1451 oder 1447 - Geburt Christoph Kolumbus
- - - - - -
1466-1468 - Christoph Kolumbus erste Segelreise.
- - - - - -
1496 - Heirat, Ferdinand von Aragon mit Isabella von Kastilien.
- - - - - -
1471 - Die Portugiesen überqueren den Äquator und der Mythos der Unbewohnbarkeit der Tropen fällt.
- - - - - -
1472-1476 - Christoph Kolumbus dient dem König René von Anjou.
- - - - - -
1474 - Karte von Toscanelli.
- - - - - -
1476 - Christoph Kolumbus: Korsarenreise mit Casenove-Coullon.
- - - - - -
13.081476 - Schiffbruch vor Kap Saño Vincente.
- - - - - -
Dez. 1476 - Frühjahr 1477 - Christoph Kolumbus Reise nach Irland / Island.
- - - - - -
Herbst 1477 - Christoph Kolumbus lebt in Lissabon.
- - - - - -
1478 - Beginn der Inquisition.
- - - - - -
1479 - Heirat mit Filippa Moniz Perestrello.
- - - - - -
1480 - Christoph Kolumbus lebt in Porto Santo auf Madeira, Geburt seines ersten Sohnes Diego.
- - - - - -
1482 - Christoph Kolumbus segelt nach Fort Sao Jorge de la Mina (Ghana).
- - - - - -
1483-1484 - Audienz Christoph Kolumbus bei Johann II. vom Portugal. Dieser lehnt das Ansinnen Christoph Kolumbus ab.
- - - - - -
1485 - Tod seiner Ehefrau Filippa. Christoph Kolumbus lebt im Kloster La Rábida.
- - - - - -
1486-1491 - Christoph Kolumbus unterbreitet seine Pläne den Herzögen von Medina Sidonia und Medinaceli.
- - - - - -
Mai 1486 - Empfang von Christoph Kolumbus durch Ferdinand und Isabella in Cordoba.
- - - - - -
1486-1487 - Ablehnung des Entdeckungsfahrt durch die spanische königliche Kommission.
- - - - - -
1488 - Umsegelung des Kap der guten Hoffnung durch Bartolomeu Dias und Ende des Rosenkrieges in England.
- - - - - -
15. Aug. 1488 - Christoph Kolumbus zweiter Sohn Fernando wird geboren. Die Mutter ist Beatriz de Harana.
- - - - - -
02. Jan. 1492 - Einnahme Granadas
- - - - - -
31. März 1492 - Judenvertreibung aus Spanien.
- - - - - -
17. April 1492 - Christoph Kolumbus erhält von den Katholischen Königen die Erlaubnis zur Reise. Die Reisevorbereitungen beginnen.


Erste Reise
- - - - - -
03. Aug. 1492 - Aufbruch von Palos.
- - - - - -
12. Aug. 1492 - Ankunft in Kanarischen Inseln.
- - - - - -
06. Sept. 1492 - Aufbruch zu den Kanaren.
- - - - - -
24. Sept. 1492 - Meuterei der Mannschaft.
- - - - - -
12 Okt. 1492 - Amerika


Entdeckung:
Insel Guanahani (Bahamas), von Columbus San Salvador getauft.
- - - - - -
28. Okt. 1492 - Entdeckung Kubas.
- - - - - -
06. Dez. 1492 - Entdeckung der Insel Hispaniola, heute Haiti und Dominikanische Republik.
- - - - - -
24. Dez. 1492 - Havarie des Admiralsschiff.
- - - - - -
Gründung
Siedlung La Navidadd.


Ernennung:
Christoph Kolumbus wird Gouverneur / Vizekönig.
- - - - - -
16. Jan. 1493 - Rückkehr nach Spanien.
- - - - - -
Februar 1493 - Zwischenstopp in den Azoren.
- - - - - -
04. März 1493 - Ankunft in Lissabon. Nicht freiwillig da durch Sturm erzwungen. Unterredung mit König Johann II.
- - - - - -
15. März 1493 - Ankunft in Sevilla (Ende der ersten Reise).
- - - - - -
April 1493 - Triumphale Rückkehr. Empfang durch die Katholischen Könige Ferdinand und Isabella in Barcelona.
- - - - - -
1493 - Papstbulle, Alexander VI: Aufteilung der Welt unter Spanien und Portugal.


Zweite Reise
- - - - - -
25. Sept. 1493 - Abreise nach Von Cadiz mit 17 Schiffe(!).
- - - - - -
November 1493 - Ankunft in Dominica.


Entdeckung:
Guadalupe und Maria Galanta (Puerto Rico).
- - - - - -
27. Nov. 1493
Ankunft an der Insel Hispaniola.


Rückschlag:
Die Kolonie La Navidad durch Indios zerstört.
- - - - - -
Januar 1494 - Gründung der Stadt Isabella.
- - - - - -
März 1494 - Gründung Fort St. Thomas.
- - - - - -
April 1494 - Entdeckung von Jamaika.
- - - - - -
Juni 1494 - Vertrag von Tordesillas.
- - - - - -
Sept. 1494 - Treffen mit Bartolomé Columbus
- - - - - -
1459 1494 - März 1559 -Jan. 1496 Erster Kolonialkrieg.
- - - - - -
10. März 1496 - Rückfahrt mit den Schiffen Niña und India.
- - - - - -
15. Juni 1496 - Bestätigung der Privilegien Christoph Kolumbus durch die Katholischen Könige Ferdinand und Isabella.


Dritte Reise
- - - - - -
1498 - Vasco de Gama entdeckt Indien.
- - - - - -
30. Mai 1498 - Aufbruch nach Sanlucar.
- - - - - -
31. Juli 1498 - Ankunft in Trinidad.
- - - - - -
August 1498 - Ankunft in Columbus betritt das amerikanische Festland am Orinokodelta.
- - - - - -
1499 - Revolte auf der Insel Hispaniola.
- - - - - -
1500 - Entdeckung Brasiliens durch Cabral. Nach dem unterzeichneten Vertrag von Tordesillas gehört Brasilien der Krone Portugals.
- - - - - -
23. Aug. 1500 - Columbus wird durch Bobadillas verhaftet und mit seinen Brüdern in "Ketten" nach Spanien geschickt.
- - - - - -
Okt. 1500 - Ankunft in Cadiz. Die Katholischen Könige Ferdinand und Isabella lassen Columbus wieder frei.
- - - - - -
17. Dez. 1500 - Empfang Columbus durch die Katholischen Könige Ferdinand und Isabella.
- - - - - -
1501 - Columbus verfasst das "Buch der Prophezeiung".


Vierte Reise
- - - - - -
11. Mai 1502 - Aufbruch von Cadiz.
- - - - - -
12. Sept. 1502 - Ankunft an der Küste Honduras.
- - - - - -
Okt. 1502 - Columbus segelt entlang der Küste Panamas.
- - - - - -
Mai 1503 - Reise nach Kuba.
- - - - - -
Juni 1503 - Schiffbruch vor Jamaika. Ovando lehnt es ab Columbus zu helfen. Verhaftung Columbus.
- - - - - -
28. Juni 1503 - Auslieferung Columbus an Diego Mendez.
- - - - - -
September 1504 - Aufbruch von Hispaniola.
- - - - - -
7. Nov. 1504 - Ankunft in Spanien.
- - - - - -
26. Nov. 1504 - Tod von Königin Isabella.
- - - - - -
Winter 1504/05 - Columbus verbringt seine letzen Jahre in Sevilla.
- - - - - -
20. Mai 1506 - Tod Christoph Kolumbus in Valladolid
- - - - - -
1507 - Der Deutsche Waldseemüller irrt sich und trägt in seine Karte für den neuen Kontinent den neuen Namen "Amerika" ein.

Mehr zum Thema:



Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen