Nationalkirche in Spanien Geschichte Spanien

Die Fundamente zu einer Nationalkirche, als Sinnbild für den katholischen Glauben der spanischen Nation, wurden durch Rodrigo de Borja (Borgia-Papst Alexander VI.) gelegt

Nationalkirche in Spanien
Nationalkirche in Spanien.
© Hans Diego Rose

Nationalkirche in Spanien

Die Fundamente zu einer Nationalkirche, als Sinnbild für den katholischen Glauben der spanischen Nation, wurden durch Rodrigo de Borja (Borgia-Papst Alexander VI.) gelegt. Alexander der VI. war 1492 bis 1503 Papst und stammte aus Xàtiva bei València. Indem er Isabella und Ferdinand den Titel 'Katholische Könige' verlieh, gab er ihnen das Recht zur Bischofsernennung. Die Bischofsernennung war (ist) laut Kirchenrecht dem Papst überlassen.



Privat- und Individualreisen

In eigener Sache
Architektur, Geschichte, Kultur und Kunst



Nationalkirche, Spanien, Grundlage, Sinnbild, katholischen, Glauben, Nation, Papst, Katholische, Könige

Mehr zum Thema:



Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen