Volksaufstand Madrid Geschichte Spanien 2. Mai 1808

Der gewaltsame Aufstand der spanischen Bevölkerung vom 2. Mai 1808 in Madrid ging in die Geschichte Spaniens ein und wurde zum nationalen Trauma der spanischen Nation

Volksaufstand Madrid 2. Mai 1808
Volksaufstand Madrid 2. Mai 1808.
© Hans Diego Rose

Volksaufstand Madrid

Der gewaltsame Aufstand der spanischen Bevölkerung vom 2. Mai 1808 in Madrid ging in die Geschichte Spaniens ein und wurde zum nationalen Trauma der spanischen Nation. Der (auf Spanisch) 'levantamiento del dos de mayo' war der Auftakt zum Unabhängigkeitskrieg gegen die napoleonische Besetzung. Die französische Invasion brachte zwar das Fass zum überlaufen. Die Stimmung in der Bevölkerung war jedoch durch Krisen in Wirtschaft und Politik, durch Missernten in der Landwirtschaft, Epidemien und einer hohen Inflation auf einen Tiefpunkt. Zum eigentlichen Auslöser wurde der Versuch des General Joachim Murat den Infanten aus dem Madrider Schloss zur Abreise zu zwingen. Mit den ersten Toten war der Aufstand, der viele Todesopfer forderte, nicht mehr aufzuhalten.



Francisco de Goya - 'Los desastres de la Guerra'

Im Prado in Madrid können die beeindruckende Ölbilder von Francisco de Goya 'Der Kampf gegen die Mamelucken', 'Die Erschießungen an der Montaña del Principio Pio' und 'Los desastres de la Guerra' hautnah erleben. Francisco de Goyas düstere Ölbilder zeigen den Schrecken des Krieges. Grausame Ironie. Während das Volk für ihren König kämpfte und starb feierte dieser zahlreiche Feste um die Siege Napoleons zu feiern. Es sollte jedoch noch aberwitziger kommen. Als Fernando VII. endlich in Spanien wieder an die Macht kam verbot er die moderne und führte in einer Gegenreformation Spanien in die Steinzeit des Absolutismus zurück.

Privat- und Individualreisen

In eigener Sache
Architektur, Geschichte, Kultur und Kunst



Volksaufstand, Madrid, 2. Mai 1808, 1808, 2. Mai, Spanien, Geschichte, Goya, national, Trauma, Aufstand, Unabhängigkeitskrieg, Napoleon, Invasion, französisch

Mehr zum Thema:



Nach oben

Autor / Publikation

Veröffentlicht:
Aktualisiert:

Schließen